Castrop-Rauxeler Ruderer feiert Olympiamedaille

Silber im Achter

Für den Ruderverein Rauxel gibt es ordentlich was zu feiern: die olympische Silbermedaille von Malte Jakschik. Der gerade einmal 23-Jährige hat mit dem Silber von Rio im Deutschland-Achter einen weiteren sportlichen Traum verwirklicht. Nun wurde er in Castrop-Rauxel gefeiert.

HENRICHENBURG

31.08.2016, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Castrop-Rauxeler Ruderer feiert Olympiamedaille

Berthold Oberkönig (l.) und Jörg Pahnke (r.) vom Ruderverein Rauxel sowie Bürgermeister Rajko Kravanja (2.v.r.) gratulierten Malte Jakschik zur olympischen Silbermedaille.

Zum feierlichen Empfang am Dienstagabend im Vereinsheim gesellten sich neben zahlreichen Vereinsmitgliedern auch Ehrengäste, darunter Bürgermeister Rajko Kravanja, Eckardt Schulz (Olympiasieger Achter von 1988 in Seoul), sowie Rollstuhlbasketballer André Bienek.

Thilo Augustin führte auf gewohnt lockere und lustige Art durch den Abend, interviewte Medaillengewinner Jakschik, entlockte Eckhart Schultz ein paar witzige Anekdoten zum Thema „Medaillen-Verstauung“, würdigte gemeinsam mit dem RVR-Vorstand Malte Jakschiks sportliche Leistung und blickte auch mit dessen Eltern auf das Abenteuer Olympia zurück. 

Bürgermeister hatte Goldenes Buch im Gepäck

Und auch der Bürgermeister fand nicht nur lobende Worte, sondern sprach im Namen der Stadt seinen Dank für soviel sportlichen Enthusiasmus aus und hatte sogar das Goldene Buch im Gepäck, das sonst nicht das Rathaus verlässt.

Der Abend bot sich zudem hervorragend an, um einen weiteren heimischen Athleten auf seinem sportlichen Weg alles Gute und viel Erfolg zu wünschen: André Bienek setzt sich nämlich heute in den Flieger, um die Farben Schwarz-Rot-Gold bei den Paralympics in Rio zu vertreten.

Lesen Sie jetzt