Polizei

Castrop-Rauxelerin (89) wird Opfer eines Enkeltricks

Unbekannte Täter haben mithilfe des Enkeltricks Bargeld von einer 89-jährigen Castrop-Rauxelerin erbeutet. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

In Castrop-Rauxel ist eine 89-Jährige Opfer eines Enkeltricks geworden. Wie die Polizei Recklinghausen am Mittwoch mitteilte, habe eine unbekannte Frau am Dienstagmittag (7. August) bei der Seniorin angerufen.

Die Henrichenburgerin habe überredet werden können, Bargeld abzuheben. Die Täterin sagte, dass sie die Tochter der Frau wäre und Geld für eine ärztliche Behandlung brauchen würde. Das Geld übergab die 89-Jährige an der Bushaltestelle einem unbekannten Mann.

Den Täter beschrieb sie wie folgt: ca. 45 Jahre alt, schlanke Statur, sprach mit Akzent. Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei telefonisch entgegen unter (0800) 2361-111.

Polizei gibt Tipps, wie Personen den Enkeltrick erkennen können:

  • Überprüfen Sie die „Geschichten“ am Telefon, indem Sie selbst ihre Angehören anrufen. Zur Sicherheit beenden Sie das Telefonat erst.
  • Die Betrugsmaschen wechseln ständig und werden durch die Täter an aktuelle Themen angepasst.
  • Sprechen Sie mit älteren Angehörigen und Freunden über das Thema.
  • Machen Sie ihren eigenen Angehörigen bewusst, dass Sie selber nie nach Geld am Telefon fragen werden.
  • Wenn Sie am Telefon nach Geld und Schmuck gefragt werden, legen Sie sofort auf und informieren Sie die Polizei.
  • Übergeben Sie niemals Geld, Schmuck oder andere Wertgegenstände an unbekannte Personen.