Castrop-Rauxeler Hausärzte sehen sich medizinisch gut auf Corona-Impfungen in ihren Praxen vorbereitet – aber fürchten logistische Probleme. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Castrop-Rauxels Hausärzte bereit für Corona-Impfungen – aber es gibt Hürden

Ab April sollen auch Hausärzte in ihren Praxen Patienten gegen das Coronavirus impfen. „Medizinisch kein Problem“, sagt der Castrop-Rauxeler Ärztesprecher. Aber logistisch sei das nicht einfach.

Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe hat sich in dieser Woche mit der Mitteilung zu Wort gemeldet, man sehe Hausärztinnen und Hausärzte gerüstet, Impfungen gegen das Coronavirus in den eigenen Praxen zu übernehmen.

Vor allem Hausarzt-Praxen und Kinderärzte sind gefragt

„Das Impfen ist kein Hexenwerk“

„Was machen Sie mit den Patienten in der Praxis?“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.