Ckü-Gastronomen sagen, sie hätten gegen Pflaster-Verschmutzung und Kippen-Flut vorgesorgt

Altstadt-Markt

Teppich verlegen? Mehr Aschenbecher? EUV-Chef Werner will das von den Ckü-Gastronomen einfordern, damit das Castroper Pflaster sauber bleibt. Vom Veranstalter kommt eine deutliche Antwort.

Castrop-Rauxel

, 12.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Ckü-Gastronomen sagen, sie hätten gegen Pflaster-Verschmutzung und Kippen-Flut vorgesorgt

Das Pflaster auf dem Altstadtmarkt sieht nach Veranstaltungen aus wie Sau - auch noch zehn Tage nach Ckü 2019. © Tobias Weckenbrock

Er wolle Anmerkungen machen, teilte Peter Berg, Team-Mitglied der Veranstaltergemeinschaft von „Castrop kocht über“, gegenüber unserer Redaktion mit.

Jetzt lesen

Wir hatten über Michael Werners Aussage vor der Politik berichtet, dass die Kippen in den Fugen des Altstadt-Pflasters problematisch seien. Man werde die Auflage erteilen, mehr Aschenbecher aufzustellen. Und die Flecken auf dem Pflaster, wo Gastronomen-Stände standen, könne man eventuell mit heißem Wasser reinigen. Aber: Die Beschicker von Veranstaltungen würden demnächst die Auflage erhalten, Teppiche auszulegen, so der Chef des EUV-Stadtbetriebs.

Mit Boden und Teppich ausgestattet

„Die Zelte der Gastronomen sind alle mit einem Boden ausgestattet“, teilt Peter Berg nun mit. „Außerdem waren dort auch Teppiche ausgelegt“, so der Öffentlichkeits-Beauftragte aus der Ckü-Veranstaltergemeinschaft. Auch vor den Zelten habe roter Teppich gelegen, um das Pflaster vor Verschmutzungen zu schützen. „Es bestanden allerdings schon Verschmutzungen schon vom ersten Naschmarkt im Juni“, so Berg.

Jetzt lesen

Und zu den Kippen: „Auf den Tischen stand eine ausrechende Zahl von Aschenbechern.“ Man könne aber nicht kontrollieren, ob sie von den Gästen genutzt würden. Die Steine seien leider „sehr empfindlich“ und die großen Fugen „nicht praktisch“.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Castrop kocht über

Rainer Schorer jubelt über Ckü 2019: „Eine megatolle Veranstaltung“

Warum der Koch aus dem Parkbad Süd begeistert war über Ckü 2019? Das hat uns Rainer Schorer, einer der acht Gastronomen bei „Castrop kocht über“ am Sonntag im Interview verraten. Von Ursula Bläss

Lesen Sie jetzt