Corona-Inzidenz in Castrop-Rauxel sinkt am Donnerstag wieder leicht

Corona

Nachdem die Corona-Inzidenz in den letzten Tagen gestiegen ist, sinkt sie am Donnerstag in Castrop-Rauxel wieder. Die Inzidenz im Kreis bleibt konstant.

Castrop-Rauxel

, 22.07.2021, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachdem die Corona-Inzidenz in den letzten Tagen gestiegen ist, sinkt sie am Donnerstag in Castrop-Rauxel wieder.

Nachdem die Corona-Inzidenz in den letzten Tagen gestiegen ist, sinkt sie am Donnerstag in Castrop-Rauxel wieder. © dpa

In Castrop-Rauxel gab es am Donnerstag (22.7.) keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Am Mittwoch lag die Inzidenz noch bei 10,9. Am Donnerstag sank sie auf 9,5. Am 22.7. sind noch 12 Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, zwei weniger als am Vortag. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Castrop-Rauxel 3887 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 3787 gelten als genesen, 88 sind verstorben.

Die für Lockerungen relevante Inzidenz des Kreises Recklinghausen liegt bei 12. Sie hat sich im Vergleich zum Vortag nicht verändert. Am 21.7. gab es kreisweit 19 Neuinfektionen, am Donnerstag waren es noch fünf. Momentan gelten 112 Menschen im Kreisgebiet als aktuell infiziert. Im Kreis hat Datteln aktuell die höchste Inzidenz mit 20,2. Die niedrigste Inzidenz hat Haltern am See, sie liegt bei 5,3.

Neben der Inzidenz möchten Land und Bund zukünftig auch andere Zahlen zurate ziehen, wenn es um die Lockerung oder Verschärfung von Corona-Auflagen geht. Ein wichtiger Faktor ist die Auslastung der Krankenhäuser. Im Kreis sind am 22.7 35 Intensivbetten frei. 160 Betten sind belegt, insgesamt stehen also 195 Betten zur Verfügung. Fünf Patienten liegen momentan mit Corona auf der Intensivstation. Drei werden invasiv beatmet.

Lesen Sie jetzt