Corona-Testergebnisse aus Castrop-Rauxeler Altenheim liegen vor

rnCorona-Quarantäne

31 Bewohner der Sankt-Lambertus-Pflegeeinrichtung in Castrop-Rauxel stehen seit Freitag (31.7.) unter Quarantäne. Jetzt liegen die Testergebnisse vor.

Castrop-Rauxel

, 04.08.2020, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit Freitag (31.7.) stehen 31 Bewohner der Sankt Lambertus Pflegeeinrichtung in Castro-Rauxel unter Quarantäne. Das Kreisgesundheitsamt hatte die Quarantäne angeordnet, weil ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte sich außerhalb des Hauses angesteckt, hatte aber Kontakt zu den 31 Bewohnern einer Etage.

Am Samstag wurden deshalb alle diese Bewohner auf das Coronavirus getestet. Alle Ergebnisse seien negativ gewesen, teilt Jochem Manz, Pressesprecher des Kreis Recklinghausen am Dienstag unserer Redaktion mit. Die häusliche Quarantäne bleibt für die Bewohner aber weiterhin aufrecht erhalten. Am kommenden Wochenende werde ein weiterer Abstrich genommen, sagt Manz.

Ob die Quarantäne aufgelöst wird, wird nach zweitem Test entschieden

„Das ist die normale Vorgehensweise in solchen Fällen“, sagt der Pressesprecher. Der erste Test sei eine Momentaufnahme, man wolle damit ausschließen, dass sich in der „Zwischenzeit noch etwas ergebe“. Wenn die Ergebnisse des zweiten Tests vorliegen, werde entschieden, ob die Quarantäne vorzeitig ende. Dann seien aber die üblichen 14 Tage auch schon fast abgelaufen, sagt Manz.

Solange sollen die 31 Bewohner ihre Zimmer nach Möglichkeit nicht verlassen, die Etage auf keinen Fall. Insgesamt leben 87 Menschen in dem Altenheim. Der Kontakt zwischen den einzelnen Bereichen sei seit Ausbruch der Corona-Pandemie ohnehin eingeschränkt, hatte Einrichtungsleiterin Annette Beckers am Freitag (31.7.) auf Anfrage mitgeteilt.

Lesen Sie jetzt