Corona in Castrop-Rauxel: Ein Neuinfizierter, Kreisinzidenz steigt

Coronavirus

Die Infektionen mit dem Coronavirus nehmen weiterhin zu. In Castrop-Rauxel hat sich am Mittwoch eine Person neu mit dem Virus infiziert. Die Kreisinzidenz bleibt über 10 - und steigt weiter.

Castrop-Rauxel

von Jonas Hildebrandt

, 21.07.2021, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Castrop-Rauxel gibt es eine neue Infektion mit dem Coronavirus.

In Castrop-Rauxel gibt es eine neue Infektion mit dem Coronavirus. © dpa

Auch am Mittwoch (21.7.) bleibt der Trend bei den Corona-Infektionszahlen gleich. Die Inzidenzen steigen weiter, in Castrop-Rauxel gibt es einen Neuinfizierten. Den vierten Tag in Folge befindet sich die Inzidenz des Kreises Recklinghausen inzwischen über 10. Sie stieg zu Mittwoch auf 12. Bleibt sie für weitere 4 Tage über der Grenze von 10, könnten ab der kommenden Woche die Regeln wieder verschärft werden.

Die Inzidenz des Landes NRW steigt ebenfalls weiter. Inzwischen liegt sie bei 13,8. Sollte sie nicht wieder unter 10 sinken, bedeutet auch das geringfügige Verschärfungen der Regeln für Castrop-Rauxel.

Aktuell in Castrop-Rauxel mit dem Coronavirus infiziert sind 14 Personen. Ein weiterer Todesfall kam nicht dazu. Von den im Kreis Recklinghausen aktuell 118 Infizierten müssen 7 im Krankenhaus behandelt werden, 4 von ihnen werden intensivmedizinisch behandelt.

Das Impfen geht hingegen voran. Im Kreis sind 364.873 Menschen geimpft, etwa 80 Prozent von ihnen besitzen den vollständigen Impfschutz. Im Land NRW sind 63,4 Prozent der Menschen mindestens einmal geimpft.

Lesen Sie jetzt