Corona: Zahlen stagnieren, Regeln ab Dienstag wohl wieder verschärft

Coronavirus

Die Corona-Zahlen in Castrop-Rauxel stagnieren, im Kreis liegen sie aber weiter über der 10er-Inzidenz. Die Folge wird sein, dass ab Dienstag, 27. Juli, wohl wieder die Regeln verschärft werden.

Castrop-Rauxel

, 23.07.2021, 10:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Corona-Situation in Castrop-Rauxel bleibt relativ entspannt, die Auflage werden wohl trotzdem verschärft.

Die Corona-Situation in Castrop-Rauxel bleibt relativ entspannt, die Auflage werden wohl trotzdem verschärft. © Martin Klose

Die Corona-Zahl in Castrop-Rauxel stagniert am Freitag, 23. Juli, bei einer Inzidenz von 9,5, im Kreis Recklinghausen ist sie von 12 sogar rückläufig auf 10,6. Aber sie liegt hier weiter über dem verhängnisvollen 10er-Wert. Und auch das Land NRW liegt mit 16,2 über diesem Wert, hat sogar um 1,8 Punkte zugelegt.

Die Konsequenz daraus: Wenn die 7-Tage-Inzidenz des Kreises auch am Wochenende weiterhin über einem Wert von 10 liegt, müssen sich die Menschen in Castrop-Rauxel und im restlichen Kreis ab dem kommenden Dienstag, 27. Juli, wieder auf verschärfte Corona-Regeln einstellen.

Grundlage für den Wechsel von Inzidenzstufe 0 auf Inzidenzstufe 1 ist laut Coronaschutzverordnung des Landes NRW, dass die 7-Tage-Inzidenz an acht aufeinanderfolgenden Tagen über 10 liegt. Ausschlaggebend ist dabei der Inzidenz-Wert, den das RKI für den entsprechenden Kreis oder die kreisangehörige Stadt ausweist. Der Kreis Recklinghausen liegt seit Sonntag, 18. Juli, durchgehend über dem Grenzwert von 10.

In der Inzidenzstufe 1 werden beispielsweise die Kontaktbeschränkungen verschärft. Erlaubt sind dann Zusammentreffen von Personen aus bis zu fünf Haushalten ohne Personenbegrenzung, an dem auch immunisierte Personen aus weiteren Hausständen teilnehmen dürfen.

Die Castrop-Rauxeler Zahlen im Detail: Insgesamt haben sich in der Pandemie 3887 Menschen infiziert. 3787 davon gelten als genesen, 88 sind an oder mit dem Virus gestorben. Aktuell infiziert sind im Moment noch 12 Menschen.

Lesen Sie jetzt