Immer weniger Corona-Infizierte in Castrop-Rauxel

Corona

Die Corona-Zahlen in Castrop-Rauxel und dem Kreis Recklinghausen entwickeln sich weiterhin sehr erfreulich. Am Sonntag ist die Zahl der aktuell Infizierten weiter zurückgegangen.

Castrop-Rauxel

, 06.06.2021, 09:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Immer weniger Menschen sind in Castrop-Rauxel aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Immer weniger Menschen sind in Castrop-Rauxel aktuell mit dem Coronavirus infiziert. © Grafik: Martin Klose

Die Zahlen sprechen eine positive Sprache. Für Castrop-Rauxel meldet der Kreis Recklinghausen am Sonntag (6.6.) nur eine einzige Neu-Infektion mit dem Coronavirus. Innerhalb der vergangenen sieben Tage ist bei insgesamt zwölf Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxelern eine Infektion nachgewiesen worden. Die Wochen-Inzidenz liegt damit hochgerechnet auf 100.000 Einwohner bei 16,4.

Die Zahl der aktuell Infizierten befindet sich den dritten Tag hintereinander im zweistelligen Bereich. Interessant: Während der Inzidenz-Wert unter den zehn Städten im Kreis Recklinghausen der drittbeste ist, liegt man bei der Zahl der aktuell Infizierten hochgerechnet auf Platz sieben.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie 3861 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler mit dem Virus infiziert. 80 von ihnen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. 3688 gelten wieder als genesen.

Inzidenz im Kreis entwickelt sich hervorragend

Die Inzidenz im Kreis, die für weitere Lockerungen wichtig ist, hat sich am Sonntag hervorragend entwickelt. Laut Landeszentrum für Gesundheit beträgt sie 24,9, am Samstag waren es 30,8. Da für die Frage, wann weitere Lockerungen in Kraft treten, nur Werktage wichtig sind, spielt dies zwar erst einmal keine Rolle.

Dass der Kreis aber mittlerweile ein gutes Stück von der 35er-Schwelle entfernt ist, mag aber gleichfalls als gutes Zeichen gelten. Der frühestmögliche Termin für weitere Lockerungen ist Freitag (11.6.).

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt