Darum gab es die kühlste August-Nacht seit Langem

Rekord-Temperaturen

In der Nacht zu Donnerstag sind die Temperaturen in Castrop-Rauxel und Umgebung so stark abgesunken, wie lange nicht mehr in einer August-Nacht. In Ickern hat ein Hobby-Meteorologe mit seiner Wetterstation 6 Grad gemessen. Wir erklären, warum es momentan so ungewöhnlich kalt ist.

CASTROP-RAUXEL

, 11.08.2016 / Lesedauer: 2 min
Darum gab es die kühlste August-Nacht seit Langem

Der Castrop-Rauxel Axel Kiefer hat in seinem Garten in Ickern eine eigene professionelle Wetterstation. Seit 25 Jahren beschäftigt sich der 49-Jährige hobbymässig mit der Meteorologie.

„In den vergangenen drei Jahren war es hier in der zweiten Augustwoche noch nie so kalt wie in der Nacht auf Donnerstag“, sagt Hobby-Meteorologe Axel Kiefer, der in seinem Garten eine Wetterstation aufgebaut hat. Laut Kiefers Aufzeichnungen war es in Ickern am frühen Donnerstagmorgen 6 Grad kalt. 

Minimal kälter war es in Bochum. Die dortigen 5,5 Grad bedeuten einen neuen Kälte-Rekord für die Nachbarstadt. An der Wetterstation Waltrop-Abdinghof, die Castrop-Rauxel am nächsten liegt, wurden am frühen Morgen 5 Gard gemessen.

Vergleichswerte für Waltrop-Abdinghof, die weiter zurückliegen, liefert der Deutsche Wetterdienst (DWD). Die kälteste gemessene August-Nacht liegt demnach 43 Jahre zurück. Am 22. August 1973 wurden in Waltrop 2,4 Grad gemessen. In Bochum war es seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1940 in einer August-Nacht noch nie so kalt wie jetzt.

Hoch "Egbert" bringt trockene Luft

Verantwortlich dafür ist Hoch „Egbert“ über dem Ostatlantik. Dessen Einfluss habe bis nach Deutschland gereicht, erklärt Marcus Beyer vom DWD. „Der schwache Wind, der nahezu klare Himmel und die trockene Luft haben dann dafür gesorgt, dass die Temperaturen so stark gesunken sind. Bei Nächten, die derzeit so lang sind wie Ende April, sind dann solche Temperaturen möglich.“

Die kommenden Nächte werden laut dem Diplom-Meteorologen wieder wärmer, aber auch nasser. Ab Montag soll das anrückende Wärmehoch auch tagsüber für sommerliche Temperaturen sorgen. Allerdings nur kurz. „Da bleibt der diesjährige Sommer sich in seiner Unbeständigkeit treu“, so Beyer. 

Lesen Sie jetzt