Das Hallenbad soll immer geöffnet sein

Weltkindertag

Viele Fragen, ehrliche Antworten: Zum heutigen Weltkindertag lassen wir die Hauptpersonen zu Wort kommen – Mädchen und Jungen aus der Region.

CASTROP-RAUXEL

20.09.2011, 07:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tabea, acht Jahre, sagt ihre Meinung. Anlässlich des Weltkindertages.

Tabea, acht Jahre, sagt ihre Meinung. Anlässlich des Weltkindertages.

Hausaufgaben. Ich bin in der Elisabethschule in der dritten Klasse und komme nach dem Unterricht hierher ins Marcel-Callo-Haus.

Die Schule ist gut. Aber ich wünsche mir eine Änderung. Weil ich in Mathe gut bin und mit anderen Förderunterricht habe, fällt dafür eine Stunde Kunst aus. Das finde ich schade. Lieber hätte ich Mathe dann später.

Eigentlich gut. Aber die Sommerferien dauern zu lange. Drei Wochen würden reichen. Länger haben ja auch die meisten Eltern keine Zeit.

Klasse, mein Bruder Nikos und ich dürfen immer unsere Meinung sagen. Und was wünschen, einen Ausflug oder so. Das klappt dann nur nicht, wenn es regnet.

Ich möchte, dass das Hallenbad immer geöffnet hat, nicht nur in den Wintermonaten, auch im Sommer. Dann könnte man doch viel öfter schwimmen gehen, auch bei schlechtem Wetter.

Ja, ich erfinde gerade mit meiner Freundin ein Spiel. Das verkaufen wir später in unserem eigenen Laden.

Lesen Sie jetzt