Die beiden Gymnasien liegen bei den Anmeldungen wieder gleichauf

Schulanmeldungen

Die vorläufigen Anmeldezahlen der weiterführenden Schulen sind jetzt veröffentlicht worden. Die beiden Gymnasien liegen dabei wieder gleichauf, die Sekundarschule muss noch aufholen.

Castrop-Rauxel

, 30.03.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die beiden Gymnasien liegen bei den Anmeldungen wieder gleichauf

508 Schüler sind bisher an den weiterführenden Schulen angemeldet. 70 fehlen noch. © picture alliance / dpa

Schuldezernentin Regina Kleff stellte am Donnerstagabend die Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen für das Schuljahr 2019/2020 im zuständigen Betriebsausschuss vor. Insgesamt wurden bislang 508 Schüler an den Castrop-Rauxeler Schulen angemeldet – 70 fehlen noch. Das hat verschiedene Gründe.

„Im System werden nicht alle auswärtigen Schulen erfasst“, sagt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi. „Es kann also sein, dass einige von den 70 dort angemeldet wurden.“ Nicht berücksichtigt sind möglicherweise auch Wegzüge, wenn die Familien noch nicht umgemeldet sind.

Sekundarschule schwächelt

Und wie verteilen sich die Schüler auf die Schulen? Die Gymnasien liegen in diesem Jahr nahezu gleichauf. Und die Zahlen der Fridtjof-Nansen-Realschule (FNR) sind gleich geblieben, die der Sekundarschule Süd liegen noch unter denen im Vorjahr. Das sei bei der Sekundarschule aber so üblich, so die Stadtverwaltung. In der ersten Anmeldephase, die bis Ende Februar lief, sei die Sekundarschule in der Regel nicht die erste Wahl. Die endgültigen Zahlen sähen dann zumeist anders aus.

Die vorläufigen Anmeldezahlen sehen im Einzelnen so aus:

  • Adalbert-Stifter-Gymnasium (ASG): 119 (2018: 139)
  • Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG): 110 (95)
  • Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG): 144, davon musste die Schule fünf Schüler abweisen, Aufnahmen gibt es also 139 (132)
  • Sekundarschule Süd: 35 (69), hier wird sich die Zahl wohl noch nach oben korrigieren, auch durch Nachzügler
  • Fridtjof-Nansen-Realschule (FNR): 105 (106)

Außer an der WBG sind überall noch Anmeldungen möglich

Fest steht: An allen weiterführenden Schulen, außer der Willy-Brandt-Gesamtschule, können noch Schüler angemeldet werden. Wegen der relativ hohen Zahl der offenen Anmeldungen wird es bei den einzelnen Schulen in den nächsten Wochen noch zu Änderungen der Schülerzahlen kommen.

Wie es in der Castrop-Rauxeler Schullandschaft grundsätzlich weitergeht, soll eine Elternbefragung zeigen. Für die hat der Betriebsausschuss am Dienstagabend grünes Licht gegeben. Sie soll klären, wie Eltern Bedarf und Angebot einschätzen, im Norden eine weiterführende Schule zu gründen. Dazu werden die Eltern der Grundschüler (zweite und dritte Klasse) in den kommenden Monaten befragt.

Lesen Sie jetzt