Zeigten sich am Mittwochabend (25.11.) zufrieden mit den neuen Corona-Beschlüssen: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (l.), Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.
Zeigten sich am Mittwochabend (25.11.) zufrieden mit den neuen Corona-Beschlüssen: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (l.), Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. © picture alliance/dpa
Meinung

Die Corona-Beschlüsse reichen nicht. Die Städte müssen mehr tun – und wir auch

Tagelang haben wir auf neue Corona-Beschlüsse gewartet. Herausgekommen ist für uns in NRW nichts wirklich Neues. Umso wichtiger sind nun Kontrollen – und unser eigenes Verhalten.

Wer sich am Mittwoch die Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zu den neuen Corona-Beschlüssen angehört hat, muss alsbald geglaubt haben, er habe im Laufe der knappen halben Stunde irgendwas verpasst.

Wer hätte mit weniger gerechnet?

Mögliche Verschärfungen sind nicht beschlossen worden

Die neuen Regeln werden nicht ausreichen

Über den Autor
Redaktionsleiter
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.