In diesem Gebäude war mal die Neuapostolische Kirche von Habinghorst. Es ist still darum geworden, was hier einmal passieren soll.
In diesem Gebäude war mal die Neuapostolische Kirche von Habinghorst. Es ist still darum geworden, was hier einmal passieren soll. © Tobias Weckenbrock
Umzugspläne

Ditib-Gemeinde will mit Moschee in alte Neuapostolische Kirche umziehen

Die einstige Neuapostolische Kirche in Habinghorst steht seit Jahren leer. Nach dem zweiten Eigentümerwechsel gibt es nun die Idee, dass sie Gotteshaus bleibt. Das sorgt für etwas Unruhe.

Die türkisch-muslimische Ditib-Gemeinde in Ickern ist seit einiger Zeit auf der Suche nach geeigneten Gemeinderäumen. Das Raumangebot an der Vinckestraße ist eingeschränkt. Dabei ist sie jetzt auf die ehemalige Neuapostolische Kirche in Habinghorst aufmerksam geworden. Sie stand zum Verkauf und entspricht offenbar den räumlichen Bedürfnissen der Gemeinde. Jetzt hat die Gemeinde ins Auge gefasst, in den Nachbarstadtteil Habinghorst umzuziehen.

Ditib-Gemeinde hat Gebäude und Grundstück gekauft

Gutachten soll diese Woche vorliegen

„Wir waren für den Moment ein bisschen schockiert“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.