Drei Unfälle in Castrop-Rauxel: 12-Jähriger übersieht geparktes Auto

Mehrere Verletzte

Mehrere Leichtverletzte und einige beschädigte Autos: Drei Unfälle beschäftigten die Polizei in Castrop-Rauxel. Ein Zwölfjähriger bereitete seinen Eltern einen aufregenden Feierabend.

Castrop-Rauxel

, 09.08.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Anruf der Polizei ließ ein Elternpaar alles andere als entspannt ins Wochenende starten: Am Freitagabend (7.8.) wurde es darüber informiert, dass sein Sohn (12) einen Unfall hatte - aber glücklicherweise keinen schweren.

Der Zwölfjährige befuhr laut Polizeibericht gegen 19.20 Uhr mit seinem Fahrrad die Straße Sonnenschein in Habinghorst. In einem unaufmerksamen Moment kollidierte er mit einem geparkten Pkw und stürzte. Dadurch wurde er leicht verletzt. Die Eltern holten ihren Sohn am Unfallort ab. Der Sachschaden beträgt rund 1500 Euro.

Lkw-Fahrer übersieht Rotlicht - mehrere Autos kollidieren

Ebenfalls unaufmerksam war ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus Essen, als er am Freitag (7.8.) die Dattelner Straße (B 235) in Fahrtrichtung Datteln befuhr. Um 14.47 Uhr übersah das Rotlicht einer Ampel und fuhr auf einen wartenden Pkw auf.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde zwei weitere PKW ineinander geschoben. Mehrere Personen trugen durch die Kollision leichte Verletzungen davon. Insgesamt entstand eine Sachschaden von 13.000 Euro.

Bereits am Freitagmorgen ereignete sich ein Unfall auf dem Parkplatz der Real-Filiale an der Siemensstraße. Dabei wurde ein geparkter Pkw beschädigt.