Drei Verletzte bei Unfall auf der Bahnhofstraße in Castrop-Rauxel

Verkehrsunfall

Am Montag wurden bei einem schweren Unfall in Castrop-Rauxel drei Personen verletzt. Die Bahnhofstraße musste für einige Zeit gesperrt werden.

Castrop-Rauxel

von Jonas Hildebrandt

, 12.07.2021, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße löste einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

Ein Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße löste einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Auf der Bahnhofstraße in der Höhe der Hausnummer 151 wurden bei einem Unfall am Montag (12.7.) drei Personen verletzt. Nach Polizeiangaben ereignete der Vorfall sich gegen 13 Uhr auf Höhe der Mensa der Willy-Brandt-Gesamtschule. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Ein 81-jähriger Mann fuhr in Richtung Norden auf der Bahnhofstraße, als er aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geriet, meldet die Polizei. Dabei kollidierte sein Auto erst mit dem einer 36-jährigen Castrop-Rauxelerin und im Anschluss mit dem Wagen eines 30-jährigen Dortmunders. Dieser blieb als Einziger unverletzt.

Die 36-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 81-Jährige und seine 82-jährige Beifahrerin trugen leichte Verletzungen davon. Die Autos der Castrop-Rauxeler wurden stark beschädigt und mussten nach Polizeiangaben abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 31.500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Bahnhofstraße zwischenzeitlich gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt