In einem Wutanfall hat ein Mann in Castrop-Rauxel seine Frau verletzt. Die bewahrte ihn nun wohl durch ihr Schweigen vor einer Strafe. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Positive Prognose

Ehemann verletzt seine Frau mit Schlägen – und bereut es zutiefst

Häusliche Gewalt: Ein Castrop-Rauxeler hat eingeräumt, seine Frau geschlagen zu haben. Doch sie hält zu ihm – und bewahrt ihn wohl damit vor einer Strafe.

Im Juni soll er seine Ehefrau geschlagen haben. Ohne Anlass, aber mit viel Alkohol im Blut. Die Polizei stellte beim Ehemann mehr als 1,0 Promille fest, bei seiner Frau mehrere Hämatome. Fünf Monate später muss sich der 39-Jährige wegen dieser körperlichen Misshandlung vor dem Amtsgericht Castrop-Rauxel verantworten.

Angeklagter: „Will mir nicht mehr jeden Tag die Birne wegballern“

Ehrliche Reue

Über die Autorin
Redaktion Castrop-Rauxel
Ich bin seit etlichen Jahren als freie Mitarbeiterin für die Lokalredaktion tätig, besuche regelmäßig Gerichtsverhandlungen, um darüber zu berichten, und bin neugierig auf alles, was in Castrop-Rauxel passiert.
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.