Hans Stang, seit 1993 im Ruhestand befindlicher Arzt aus Habinghorst: Er impfte in den 70er-Jahren in einer Stunde eine ganze Kraftwerks-Belegschaft durch.
Hans Stang, seit 1993 im Ruhestand befindlicher Arzt aus Habinghorst: Er impfte in den 70er-Jahren in einer Stunde eine ganze Kraftwerks-Belegschaft durch. © Tobias Weckenbrock
Pandemie

Ein Castrop-Rauxeler Arzt und eine besondere Massen-Impfung vor 50 Jahren

Alle reden über Impfungen, über Impfdosen, Impfzentren, Impfprioritäten. Dr. Hans Stang (92) war Hausarzt in Habinghorst und erinnert sich an eine Massen-Impfung, die heute unvorstellbar wäre.

Er ist 92 Jahre alt. Er hat zehn Mal versucht, einen Impftermin im Impfzentrum zu bekommen. Er will sich gegen Sars-CoV-2 schützen. Aber er hat noch keinen Termin ergattert. Hans Stang aus Habinghorst ärgert das. Er kann es auch nicht so richtig verstehen. Er ist selbst Mediziner, hatte eine eigene Praxis in Habinghorst – und erinnert sich daran, wie es früher war.

Leiter des Kraftwerks rief ihn einfach an

Zwei versierte Helferinnen zogen die Spritzen auf

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.