Lucia (links) und Patrizia Fiore schließen das Eiscafé Fiore am Busbahnhof in Castrop-Rauxel.
Lucia (links) und Patrizia Fiore schließen das Eiscafé Fiore am Busbahnhof in Castrop-Rauxel. © Julian Preuß
Gastronomie

Eine Ära endet: Traditionsreiches Castroper Eiscafé schließt wegen Corona

58 Jahre lang hat eine Eisdiele am Münsterplatz hausgemachte Eisspezialitäten verkauft. Nun ziehen die Besitzerinnen Corona-bedingt einen Schlussstrich.

Sonnenstrahlen erhellen den Castrop-Rauxeler Busbahnhof, die Temperaturen steigen auf frühlingshafte Werte. Normalerweise herrscht an solchen Tagen Hochbetrieb im Eiscafé Fiore. Stammgäste treffen und unterhalten sich vor Ort. Laufkundschaft schaut auf der Suche nach einer leckeren Eis-Sorte vorbei. Doch die Rollläden des Eiscafés sind geschlossen. Und das wohl für immer.

Die Mietkosten liefen weiter

Patrizia Fiore backte im Winter Kuchen und Torten

Vom Gastarbeiter-Traum zum Gastronomie-Urgestein

Lucia Fiore: Schließung „bricht einem das Herz“

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.