Das Eiscafé Adriano in der Castroper Altstadt. © Jonas Hildebrandt
Eiscafés

Eis essen in Castrop-Rauxel: Die Preise für eine Kugel schwanken

Im Sommer draußen ein Eis essen: Für viele gehört das einfach dazu. Wo das in Castrop-Rauxel möglich ist und wieviel der kühle Spaß kostet, erfahren Sie hier.

Der Sommer ist da, auch wenn das Wetter manchmal noch nicht ganz mitspielt. Doch wenn der Regen bald von der Sonne abgelöst wird, steigt bei vielen die Lust auf ein leckeres Eis. In Castrop-Rauxel gibt es dazu genügend Möglichkeiten. Im Bundesvergleich ist das Eis in Castrop-Rauxel sogar besonders günstig: die meisten Preise in Castrop-Rauxeler Eisdielen liegen unter dem Bundesdurchschnitt von 1,46 Euro für eine Kugel Eis.

Die Castrop-Rauxeler Eispreise sind ähnlich wie die der Nachbarstädte Bochum und Dortmund. In Bochum zahlt man im Durchschnitt 1,17 Euro für eine Kugel, in Dortmund sind es 1,23 Euro. Doch für Castrop-Rauxeler gibt es keinen Grund, die Stadt zu verlassen, um ein Eis zu essen.

Im Gegenteil: die Kugel Eis gibt es in der Europastadt oftmals unter den Durchschnittspreisen der Nachbarstädte. Eine genaue Übersicht finden Sie hier.

Das kostet eine Kugel Eis

  • Eiscafé Adriano, Am Markt 9: 1,10 Euro
  • Hitzefrei, Am Markt 23: 1,20 Euro
  • Eiscafé Dolomiti, Bahnhofstraße 288: 1 Euro
  • Eisperle, Kirchplatz 2: 1,20 Euro, große Kugel: 1,80 Euro
  • Kuhbar, Obere Münsterstraße 1: 0,90 Euro, große Kugel: 1,30

Ob die Preise so bleiben, steht jedoch in den Sternen. Denn auch die Eispreise sind Schwankungen unterworfen. Im Eiscafé Adriano erfahren wir, dass die Preise für die Zutaten wie Zucker und Milch stetig steigen. „Jedes Mal wenn Ware bestellt wird, wird es teurer“, heißt es beim Café. Das Gleiche gelte auch für die Geräte.

Beim Endkunden kommt diese Preissteigerung bisher noch nicht an. Die Eisdielen müssen sich allerdings langfristig überlegen, inwiefern es sich lohnt, das Eis für so wenig Geld zu verkaufen, während die eigenen Kosten steigen. Durch das eher durchwachsene Wetter ist das Geschäft bei vielen auch nicht optimal angelaufen. „Die Saison ist fast schon durch“, erzählt man uns im Eiscafé Adriano.

Wer Lust auf etwas Abwechslung hat, wird im Hitzefrei am Marktplatz fündig. Dort gibt es 104 verschiedene Eissorten, darunter vegane und ausgefallene Sorten. Insgesamt sind immer 16 Eissorten verfügbar. Die Hälfte davon ist immer da, die anderen 8 variieren. Eine dieser Sorten ist zum Beispiel Fruchtalarm: Dabei werden in Kooperation mit einem Dortmunder Unverpackt-Laden Smoothies vor dem Müll gerettet und zu Eis verarbeitet. Das Eis wird in Dortmund selber hergestellt. Trotz der vielen verschiedenen und besonderen Kreationen ist der Preis für die Kugel Eis immer 1,20 Euro – unabhängig von der Sorte.