Erfreuliche Castrop-Rauxeler Corona-Zahlen am Dienstag

Coronavirus

Auch nach zwei September-Wochen lässt sich feststellen: Die vierte Corona-Welle mag da sein, aber sie wird aktuell nicht höher. Für Castrop-Rauxel und den Kreis sind die Zahlen am Dienstag gut.

Castrop-Rauxel

, 14.09.2021, 08:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Inzidenz ist fast unverändert.

Die Inzidenz ist fast unverändert. © Martin Klose

Für Castrop-Rauxel ist am Dienstag (14.9.) nur eine einzige neue Corona-Infektion gemeldet worden. Gleichzeitig ist die Zahl der als genesen geltenden Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler um fünf gestiegen. Aktuell gelten damit 116 Einwohner der Stadt als infiziert.

Die Inzidenz ist leicht gesunken, auf jetzt 95,7. Kreisweit liegt Castrop-Rauxel damit auf Platz 4 der 10 Kreis-Städte - allerdings über dem Kreis-Durchschnitt.

Seit Beginn der Corona-Pandemie gelten 4214 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler als infiziert, von ihnen gelten 4009 als genesen, 89 sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Junge Menschen überdurchschnittlich betroffen

Weiterhin gilt, dass junge Menschen überdurchschnittlich stark von dem Virus betroffen sind. Die Inzidenz in der Altersgruppe der 10- bis 19-Jährigen liegt im Kreis Recklinghausen auch am Dienstag noch bei 242,2, die Gruppe der Unter-10-Jährigen ist mit einer Inzidenz von 166,8 am zweitstärksten betroffen. Zahlen nur für Castrop-Rauxel gibt es nicht.

Auf den Intensivstationen der Kreis-Krankenhäuser bleibt die Lage vergleichsweise entspannt: sechs Patienten werden hier wegen des Coronavirus behandelt, drei von ihnen beatmetet. Insgesamt melden die Krankenhäuser im Kreis 22 Covid19-Patienten.

Lesen Sie jetzt