Erneuter Streik im Castrop-Rauxeler Kaufland: Filiale öffnet trotzdem

Tarifverhandlungen

Im Kaufland am Widumer Tor in der Altstadt streiken am Donnerstag erneut einige Mitarbeiter. Hintergrund sind laufende Tarifverhandlungen. Die Filiale hat dennoch geöffnet.

Castrop

von Jonas Hildebrandt

, 01.07.2021, 11:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kaufland am Widumer Tor wird gestreikt.

Im Kaufland am Widumer Tor wird gestreikt. © Jonas Hildebrandt

Am Donnerstag (1.7.) fehlen dem Kaufland im Einkaufszentrum Widumer Tor einige Mitarbeiter. Grund dafür ist ein von der Gewerkschaft Verdi organisierter Streik. Vergangene Woche gab es bereits eine identische Aktion. Mithilfe der Streiks will die Gewerkschaft Druck auf die aktuellen Tarifverhandlungen im Einzelhandel ausüben.

Verdi fordert unter anderem ein Mindestentgelt von 12,50 Euro pro Stunde im Einzelhandel. Kaufland teilte in einer Pressemitteilung mit, den Streik zu respektieren und trotzdem zu öffnen. Der Streik wirkte sich auf den laufenden Betrieb auch kaum aus, wie ein Besuch vor Ort zeigte.

Kaufland hofft auf baldige Einigung

Kaufland äußerte die Hoffnung auf eine baldige Einigung bei den Tarifverhandlungen, welche am 8. Juli in die nächste Verhandlungsrunde gehen. Die Verhandlungsführerin auf Seiten der Gewerkschaften, Silke Zimmer, beschreibt die bisherigen Angebote der Arbeitgeber allerdings als „unverschämt und inakzeptabel.“

Sie wünscht sich, dass die Arbeit der Beschäftigten im Einzelhandel stärker wertgeschätzt wird. Dabei verweist sie auch auf die zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Pandemie. „Die besondere Leistung der Beschäftigten in der Pandemie“ werde nicht ausreichend gewürdigt.

Lesen Sie jetzt

Sinken oder steigen die Zahlen in Castrop-Rauxel? Wie sieht die Corona-Lage im Kreis Recklinghausen aus? Wir behalten alle Entwicklungen im Castrop-Rauxeler Corona-Liveblog im Blick.

Lesen Sie jetzt