Erst Gesamtschule geschlossen - und nun fehlt eine. Wer hat hier gepennt?

Kommentar

Castrop-Rauxel braucht eine neue weiterführende Schule. Erst vor einem Jahr wurde die JKG ganz geschlossen. Doch das Problem bahnte sich eigentlich früher an. Wer hat hier gepennt?

Castrop-Rauxel

, 11.05.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erst Gesamtschule geschlossen - und nun fehlt eine. Wer hat hier gepennt?

In den Räumen der ehemaligen Janusz-Korczak-Gesamtschule könnte bald wieder Unterricht stattfinden. © Thomas Schroeter

Im vergangenen Jahr lief die Janusz-Korczak-Gesamtschule (JKG) in Ickern aus. Doch nun steht die Stadt Castrop-Rauxel vor einem Problem: Sie hat nicht mehr genügend Plätze für die Schüler an weiterführenden Schulen. Vor allem aus dem Norden der Stadt haben sich Schüler bereits an Schulen in Waltrop und Recklinghausen angemeldet. Künftig soll es im Castrop-Rauxeler Norden aber wieder eine weiterführende Schule geben.

Unser Redakteur Marcel Witte kommentiert:

Jeweils zwei Gymnasien, Gesamtschulen, Realschulen und Hauptschulen sowie das Berufskolleg - so sah die Castrop-Rauxeler Schullandschaft während meiner Schulzeit aus, die vor acht Jahren endete. Mittlerweile gibt es die beiden Hauptschulen nicht mehr und dafür nur eine neue Sekundarschule mit zwei Standorten. Auch eine Gesamtschule, die JKG in den Aapwiesen, ist ausgelaufen.

Gibt es etwa weniger Kinder in Castrop-Rauxel, die auf eine weiterführende Schule gehen? Im Gegenteil - es werden sogar mehr. Der vor Jahren aufgestellte Schulentwicklungsplan sah andere Zahlen vor, die ganz plötzlich nicht mit der Realität übereinstimmten.

Jetzt lesen

„Zuwanderungen und zusätzliche Geburten“, führt die Sozialdezernentin Regina Kleff als Gründe auf. Zuwanderungen lasse ich als Grund gelten, die Flüchtlingswelle traf Castrop-Rauxel deutlich. Ich gönne jedem Flüchtling das Recht auf einen ordentlichen Schulabschluss. Doch zusätzliche Geburten? Die Zahl der Geburten stieg, das ist Fakt. Doch diese Kinder gehen erst mit zehn oder elf Jahren auf eine weiterführende Schule. Heißt also im Umkehrschluss, dass sich das Problem über Jahre hinweg angedeutet hat. Ich frage daher: Wer hat hier gepennt?

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt