Erste Sparvorschläge sollen auf den Tisch kommen

Im Lenkungskreis

Am Dienstag kommen erste Sparvorschläge auf den Tisch. Das kündigt Bürgermeister Johannes Beisenherz für die zweite Sitzung des Lenkungskreises Stadtfinanzen an, der ab 17 Uhr im Rathaus zusammenkommt.

CASTROP-RAUXEL

von Von Peter Wulle

, 07.02.2012, 06:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alles kommt auf den Prüfstand, auch der Weiterbetrieb der Hallen am Stadtmittelpunkt.

Alles kommt auf den Prüfstand, auch der Weiterbetrieb der Hallen am Stadtmittelpunkt.

 Wie das gehen soll, ist offen. „Wir durchwühlen alles“, sagt Bürgermeister Johannes Beisenherz. Das meiste Geld soll durch Ausgabenreduzierungen in der Verwaltung erzielt werden. Dafür wiederum soll die Zusammenarbeit mit den Nachbarstädten endlich forciert werden. Außerdem wird der Ton gegenüber der Kreisverwaltung schärfer. „Der Kreis muss die Kreisumlage auf Dauer senken. Wie er das macht, ist mir egal“, sagt Beisenherz unmissverständlich.Zu guter Letzt sollen auch die Bürger über höhere Steuern und Abgaben ihren „Konsolidierungsbeitrag“ leisten. Davon jedoch will die CDU, die bisher beim Stärkungspakt mit SPD und Grünen im Gleichschritt marschiert, nichts wissen. „Von Steuererhöhungen“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Hilmar Claus, „wird mehr gesprochen als von Konsolidierungsmaßnahmen. Das ist nicht das, was wir wollen.“ Die ersten Sparvorhaben des Lenkungskreises will Bürgermeister Beisenherz am Mittwochvormittag der Presse vorstellen.

Lesen Sie jetzt