Eskimo-Callboy-Sänger Ratajczak gibt seiner Janine auf Schloss Bladenhorst das Jawort

rnHochzeit

Kevin Ratajczak und Unternehmerin Janine Schulte haben Freitag geheiratet. Uns verriet der Eskimo-Callboy-Sänger, wie der Castrop-Rauxeler ihr am Strand von Costa Rica einen Antrag machte.

Castrop-Rauxel

, 31.08.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kevin Ratajczak, Sänger der Castrop-Rauxeler Band Eskimo Callboy, hatte am Freitag einen ganz besonderen Auftritt. Nicht auf der Bühne, sondern auf dem Standesamt: Der 34-Jährige und seine langjährige Freundin Janine Schulte (31) haben geheiratet.

Am Samstag folgt eine kleine Feier im Kreis von Familie und Freunden. „Ich bin sehr glücklich, aber auch sehr aufgeregt“, gestand Ratajczak im Vorfeld, „ich habe zwar schon vor tausenden Menschen auf der Bühne gestanden, aber in der Öffentlichkeit über tiefe Gefühle zu sprechen, passiert dann eher doch selten.“

Seit acht Jahren ein Paar

Die beiden frisch Vermählten kennen sich schon lange. „Vor acht Jahren sind wir zusammen gekommen“, so Ratajczak. So hat Janine - selbst als Unternehmerin tätig - praktisch die komplette Band-Historie miterlebt.

Der Heiratsantrag war mit einem kleinen Streich verbunden: „Wir waren letztes Jahr auf Costa Rica im Urlaub und ich habe so getan, als müsste ich noch schnell ein Band-Video online stellen“, erzählt Ratajczak. „Janine war erst wenig begeistert, dass ich Urlaub arbeiten wollte.“

Dabei ging es scheinbar darum, dass die Band am Rande eines Auftritts in Österreich eine Brauerei besichtigen wollte. Dafür stellte Kevin im Video vorgeblich spezielle Kronkorken her.

Tatsächlich hantierte er aber mit dem Verlobungsring herum. „Bevor sie realisieren konnte, was da im Video eigentlich passiert, habe ich bereits neben ihr gekniet“, erzählt Ratajczak.

Mit Jetlag am Strand

„Wir lagen am Strand, hatten einen Jetlag“, sagt Janine Schulte, „dann sollte ich mir plötzlich ein Eskimo-Callboy-Video ansehen.“ Soweit nicht ungewöhnlich. „Über die Jahre habe ich viele Band-Videos gesehen.“ Diesmal waren jedoch einige Anspielungen versteckt, wie „mit Liebe gemacht“ oder „den Deckel drauf machen“. „Ich war wirklich gerührt“, sagt Janine.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war Kevin Ratajczaks Hochzeit auf Schloss Bladenhorst

Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.
30.08.2019
/
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Bürgermeister Rajko Kravanja (links) vollzog die Trauung im Rittersaal.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls
Kevin Ratajczak und Janine Schulte gaben sich auf Schloss Bladenhorst das Jawort.© Christian Püls

Zu diesem Zeitpunkt rechnete sie gar nicht mit einem Heiratsantrag. Zuvor hatte sie schon mal den Verdacht gehegt, als Kevin nachts heimlich versuchte, ihren Finger zu messen - mit Hilfe eines Kopfhörerkabels. „Ich dachte, sie schläft wie ein Stein“, sagt Kevin, „aber sie fragte sofort ,Willst Du meine Ringgröße messen?‘“

Kevin wollte verhindern, dass sein Plan auffliegt. Er erklärte ihr, sie habe sich im Schlaf im Kabel verheddert. „Er hat dann gesagt, ich solle ihn beim Thema Heiraten nicht so unter Druck setzen“, erzählt Janine, „und mir so ein schlechtes Gewissen gemacht.“ Bis Costa Rica war der nächtliche Vorfall weitgehend vergessen.

Kravanja vollzog die Trauung

Bürgermeister Rajko Kravanja traute das Paar am Freitagmittag im Rittersaal von Schloss Bladenhorst. Janine heißt nun Schulte-Ratajczak. „Das war ein Kampf“, sagt Kevin über den Doppelnamen.

Jetzt lesen

„Kevin ist ja eigentlich sehr modern“, sagt die Braut, „da hätte ich ihm auch zugetraut, dass er meinen Namen annimmt.“ Selbstironisch kontert er: „Sie ist eine tolle, wunderschöne Frau und wird sich an den Namen schon gewöhnen. Auch wenn es vielleicht schönere Namen als Ratajczak gibt. Aber ich komme seit 34 Jahren mit Kevin klar.“ Manchmal klingen sie bereits wie ein altes Ehepaar.

Flitterwochen am Meer

Nach der Hochzeit geht es erst mal in die Flitterwochen. Auf einer Insel in der Nähe von Sizilien will das Ehepaar ausspannen. „Die Beine baumeln lassen, aufs Meer gucken“, so der Bräutigam, „ohne von einem Ort zum nächsten zu eilen.“

Das passt, denn die intensive Arbeit der Band am neuen Album ist so gut wie abgeschlossen. Es heißt „Rehab“, erscheint am 1. November und beinhaltet dann auch den Song „Supernova“, der schon raus ist.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt