Fahrbahn und Brücken werden für 15 Millionen Euro saniert

Autobahn 42

Am Freitag beginnt der Landesbetrieb Straßenbau mit der Deckensanierung der A42 zwischen den Anschlussstellen Herne-Börnig und dem Autobahnkreuz Castrop-Rauxel-Ost. In beiden Fahrtrichtungen soll es auf 4,6 Kilometern einen neuen Straßenbelag geben.

CASTROP-RAUXEL

22.09.2010, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahrbahndecke der A42 wird umfangreich saniert.

Die Fahrbahndecke der A42 wird umfangreich saniert.

Ab Montagmorgen bis voraussichtlich Samstag, 2. Oktober, wird der Standstreifen gesperrt. Er soll auf 4,20 Meter verbreitert werden. Der Verkehr soll ohne Einschränkungen an der Baustelle vorbeilaufen. Im nächsten Bauabschnitt legt Straßen.NRW im Mittelstreifen neue Überfahrten für die neue Verkehrsführung an und erneuert die Entwässerungseinrichtungen. Der Parkplatz Holthauser Bruch wird in diesem Zuge gesperrt. Für LKWs gibt es zusätzliche Stellplätze.

Im Anschluss wird der gesamte Verkehr zunächst auf die Richtungsfahrbahn Duisburg umgelegt, die Bahn Richtung Dortmund vollständig erneuert - im nächsten Schritt andersherum. Dann betrifft die Sperrung den Parkplatz Lusebrink, auch hier gibt es zusätzlichen Platz für LKWs. Zum Ende der Bauarbeiten wird die Auffahrt der Anschlussstelle Castrop-Rauxel in Fahrtrichtung Dortmund saniert. Durch die Baumaßnahmen an der A42 sollen Sicherheitsstandarts verbessert werden. Etwa entsprechen die Schutzplanken nicht mehr den heutigen Vorgaben. Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich Mitte 2011, die Kosten liegen bei 15 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt