Fahrerflucht: Autofahrer rammt bei der Flucht fast noch ein zweites Auto

Unfälle

Am Wochenende hat es in Castrop-Rauxel mehrmals geknallt. Gleich bei drei Unfällen entstanden Sachschäden, die im vierstelligen Euro-Bereich liegen. Für einen Zeugen wurde es brandgefährlich.

Castrop-Rauxel

, 13.09.2020, 11:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hier an der Regerstraße ereignete sich eine besonders dreiste Fahrerflucht.

Hier ereignete sich eine besonders dreiste Fahrerflucht. © Thomas Schroeter

Am Wochenende gab es in Castrop-Rauxel bisher drei Unfälle. Das teilte die Pressestelle der Polizei Recklinghausen mit.

Am Freitagabend befuhr ein Autofahrer die Regerstraße in Castrop-Rauxel in Richtung des dortigen Wendehammers. Hier kollidierte der Unfallverursacher nahezu ungebremst mit einem geparkten Auto. Anschließend entfernte er sich fluchtartig mit überhöhter Geschwindigkeit von der Unfallstelle.

Ein Zeuge konnte noch im letzten Moment zur Seite springen und so einen zweiten Verkehrsunfall verhindern. Im weiteren Verlauf konnte das Fahrzeug des Unfallverursachers verlassen angetroffen werden.

Das Auto wurde als Beweismittel im Strafverfahren sichergestellt. Im Pkw befanden sich noch Personaldokumente, die möglicherweise Hinweise auf den Flüchtigen ergeben. Die Ermittlungen dauern an. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 3500 Euro.

Verletzte bei einem Auffahrunfall

Am Freitagmittag fuhr ein 35-Jähriger aus Herne auf der Wittener Straße/ Gerther Straße mit seinem Auto auf den Wagen einer 44-Jährigen Castrop-Rauxelerin auf. Die 44-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und konnte nach medizinischer Erstversorgung durch hinzugezogene Rettungskräfte noch vor Ort entlassen werden. Es entstand ein Sachschaden von 1500 Euro.

Unfallflucht

In der Zeit zwischen Freitag 14 Uhr und Samstag 12 Uhr wurde der Firmenwagen eines 39-Jährigen Castrop-Rauxelers bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile – vermutlich vom Auto des Unfallverursachers – sichergestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie jetzt