Falschrum in die Einbahnstraße – dann machte der Fahrer (27) weitere Fehler

Viktoriastraße

Wer in eine Einbahnstraße falsch herum einfährt wie sollte der handeln, wenn er seinen Fehler feststellt? Diese Frage wird sich ein Autofahrer in Castrop gestellt haben. Es folgten weitere Fehler.

Castrop

, 11.04.2021, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Viktoriastraße ist auf einem kurzen Stück mitten in der Altstadt zwischen Wittener Straße und Viehmarkt eine Einbahnstraße.

Die Viktoriastraße ist auf einem kurzen Stück mitten in der Altstadt zwischen Wittener Straße und Viehmarkt eine Einbahnstraße. © RVR 2020 Aerowest

Es war Samstag, 14.30 Uhr: Der Autofahrer fuhr in die Viktoriastraße in der Castroper Altstadt herein. Allerdings falsch herum, denn hier ist eine Einbahnstraße. Das merkte der 27-Jährige auch recht rasch. Aber als er diesen Fehler im Einmündungsbereich der Straße korrigieren wollte, machte er gleich zwei weitere.

Der Autofahrer fuhr im Einmündungsbereich nach Angaben der Polizei rückwärts und beschädigte ein hinter ihm stehendes Verkehrszeichen. Und dann? Nächster Fehler: Der Mann kümmerte sich offenbar nicht um den entstandenen Schaden und wollte seine Fahrt fortsetzen.

Das erregte offenbar die Aufmerksamkeit der Polizei: Ein Streifenwagen, der ohnehin gerade in der Nähe den Verkehr überwachte, hielt den Unfallverursacher nach einigen Metern an. Es entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 1500 Euro, schätzt die Polizei.

Lesen Sie jetzt