Familie von kranker Alija zieht am Wochenende um

3-Jährige mit seltener Krankheit

Am Wochenende geht es von Castrop nach Düsseldorf: Die Familie der schwerkranken Alija zieht dann in die Landeshauptstadt, um in der Nähe des Mädchens sein zu können. Die Dreijährige wird dort in der Uniklinik behandelt. Beim Umzug erhält die Familie tatkräftige Unterstützung.

CASTROP-RAUXEL

, 28.04.2017, 05:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alija muss in der Düsseldorfer Universitätsklinik versorgt werden, darum war ein Umzug in die Landeshauptstadt so wichtig. Ihre Familie, die vor anderthalb Jahren aus der nordsyrischen 200.000-Einwohner-Stadt Qamishli nach Deutschland flüchtete, steht vor anstrengenden Tagen. Aber auch vor Tagen, die vielleicht für eine bessere Zukunft stehen könnten.

Jetzt lesen

Zurzeit erhält Alija in Düsseldorf Bestrahlung, weil alles andere – unter anderem Chemotherapie – nicht reichte. Jedes Wochenende darf sie nach Hause, allerdings muss größtmögliche Sterilität gewährleistet sein.

Ab Sonntag, mit dem Umzug der Familie, soll sich die Situation für die Familie verbessern: Dann sind es nur noch sechs Minuten per U-Bahn von der Haustür bis zur Klinik.

160 Menschen melden sich zur Typisierung

Bei der Suche nach einer passenden Stammzellenspende ist man noch nicht weiter, wie Flüchtlingshelferin Catrin Arends bei einem Pressegespräch am Dienstagnachmittag sagte: „Die Option, dass ihre Mutter spendet, besteht – aber das passt ja nicht 100-prozentig“, so Arends, die am Wochenende beim Umzug helfen wird.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Rund 160 Menschen hatten sich in Deininghausen zu einer Typisierung gemeldet. Die Suche, so Arends, gehe weiter. „Wir kämpfen – sie ist sehr tapfer.“ 

Die Wagen für den Umzug, bei dem die Caritas hilft, werden sich füllen: Dienstag wurde bekannt, dass das Lions Hilfswerk zusammen mit Elektro Loskill Kühlschrank, Waschmaschine, Geschirrspüler und Trockner (Händler-Einkaufspreis 1335 Euro) spendet. Stefan Fromm vom Hilfswerk: „Die Familie braucht die Geräte, um den Sauberkeitsansprüchen für Alija gerecht werden zu können.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt