Festival in der Wurstküche geht in die dritte Runde

Singer/Songwriter

Starke Stimmen und folkige Gitarrenklänge: In der Wurstküche an der Hugostraße 19 steigt wieder ein Singer/Songwriter-Festival. Franz Niewelt vom Kulturverein „Save the planet“ lädt für Samstag, 24. August, zum dritten Mal zu einem stimmungsvollen Hinterhof-Konzert ein.

HABINGHORST

von Von Peter Wulle

, 10.08.2013, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Karten
Eine Karte für das Hinterhof-Festival kostet 12 Euro. Das Geld ist auf das Konto 10400646 von „Save the planet“ bei der Sparkasse Vest (BLZ 42650150) zu überweisen. Wer eine Mail an info@save-the-planet.de schickt, erhält dann eine Bestätigung. 
An der Tageskasse beträgt der Eintrittspreis 15 Euro.

  • Chris Kluwe: Er ist normalerweise mit seinem Trio BluesBooze unterwegs und daher im erdigen Powerblues von Jimi Hendrix bis Stevie Ray Vaughan zu Hause. „In der Wurstküche zeigt er, dass es auch mal etwas gemütlicher zugehen kann“, kündigt Niewelt an. 

 

  •  „The Reveres“: Die aus Manchester stammende Rock ’n‘ Roll-/Alternative-Rockband ist eine gitarrenlastige Band, die verschiedene Stile aus unterschiedlichen Epochen mischt und diese mit außergewöhnlichen, poetischen Texten verbindet.
  • Joseph Parsons: Der Singer/Songwriter stammt aus Pennsylvania. „Er ist in der Szene durchaus bekannt und bereits im Rockpalast aufgetreten“, sagt Franz Niewelt.

Jahr für Jahr gelingt es Franz Niewelt, solche Musiker in seinen Hinterhof zu locken. „Wir begeistern diese Künstler für uns, weil es bei uns sehr familiär zugeht. Das wird geschätzt und sie fühlen sich bei uns wohl“, erklärt Niewelt. Vor drei Jahren hat der rührige Habinghorster die Konzertreihe im Hinterhof gestartet. „Ich hatte Zeit und hab mir überlegt, neben unserem Open air auf der Waldbühne an der Wartburgstraße auch noch ein Hinterhof-Festival zu organisieren“, erzählt Niewelt und stellt heute fest: „Das war eine gute Idee. Die Akzeptanz ist riesig und wir blicken dem Festivaltag am 24. August schon mit viel Freude entgegen.“ Einlass ist am 24. August um 16 Uhr, Beginn ist um 18 Uhr.  

Karten
Eine Karte für das Hinterhof-Festival kostet 12 Euro. Das Geld ist auf das Konto 10400646 von „Save the planet“ bei der Sparkasse Vest (BLZ 42650150) zu überweisen. Wer eine Mail an info@save-the-planet.de schickt, erhält dann eine Bestätigung. 
An der Tageskasse beträgt der Eintrittspreis 15 Euro.

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt