Der teuerste Parkplatz ist der Marktplatz in Castrop-Rauxel. Eine halbe Stunde parken kostet hier werktags von 9 bis 16 Uhr 50 Cent.
Der teuerste Parkplatz ist der Marktplatz in Castrop-Rauxel. Eine halbe Stunde parken kostet hier werktags von 9 bis 16 Uhr 50 Cent. © Jonas Hildebrandt
Mobilitätswende

Stadt Castrop-Rauxel will Elektroautos beim Parken bevorzugen

Die Stadtverwaltung in Castrop-Rauxel will von August an allen Besitzern von Elektroautos einen Parkvorteil gegenüber anderen Autobesitzern verschaffen. Die Politik entscheidet in Kürze.

Die Besitzer von Elektroautos in Castrop-Rauxel dürfen sich auf einen Parkvorteil gegenüber denen von klassischen Verbrenner-Fahrzeugen freuen. Wenn es so kommt, wie die Stadtverwaltung es sich vorstellt, dann benötigen E-Auto-Besitzer bald für ein Jahr auf Bezahl-Parkplätzen kein Kleingeld.

400 Elektroautos sind derzeit registriert

386 von 1800 Parkplätzen sind „bewirtschaftet“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.