Weniger Gäste als 2018 - Das sind die Gründe, warum die Freibadsaison trotzdem gut war

rnParkbad Nord

Das Parkbad Nord hat eine gute Saison hinter sich: Ins Castrop-Rauxeler Freibad kamen zigtausend Menschen - aber weniger als im Vorjahr. Wir ziehen Bilanz: Was war gut, was schlecht?

Castrop-Rauxel

, 12.09.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im August besuchten 13.415 Menschen das Parkbad Nord (aus abrechnungstechnischen Gründen sind hierbei die Vereine etc. nicht erfasst). Das waren weit weniger als im sehr heißen Monat Juni, wo 29.000 Badegäste die Eingangspforte durchschritten. Im Juli kamen rund 21.000 Gäste.

Insgesamt besuchten in diesem Sommer knapp 65.400 Gäste das Parkbad Nord. Das sind rund ein Drittel weniger als im Vorjahr: Damals kamen zwischen dem 19. Mai und dem 16. September 95.233 Menschen an der Kasse vorbei. Die Saison wurde 2018 aufgrund der Wetterlage früher eröffnet und nach hinten verlängert.

Der bestbesuchte Tag war 2019 der 30. Juni mit 3459 Besuchern. Am 18. August war die Besucherzahl am geringsten: 120 Gäste kamen an einem kühlen und verregneten Tag.

Bäderleiter Heinz Robert Schäfer ist dennoch sehr zufrieden mit der diesjährigen Freibadsaison: „Einen besonders schönen Abschluss fand sie mit dem letzten Tag, an dem noch einmal über 1270 Besucher ihre Bahnen zogen.“

Auch die vielen Aktionen machten ihm Spaß: „Das Freibadfest, das Nachtschwimmen und die Freibadaktion der Ruhr Nachrichten sorgten für eine tolle und abwechslungsreiche Saison“, so Schäfer.

Wie im Vorjahr beendet die Saison auch diesmal wieder das Hundeschwimmen. Am Samstag, 14. September, von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, 15. September, von 10 bis 14 Uhr können Vierbeiner das dann chlorfreie Wasser genießen.

Wasser wird ausgewechselt

Bevor das Freibad im Sommer 2020 wieder seine Tore öffnet, wird das Wasser komplett ausgewechselt. Die Becken werden in der Zwischenzeit einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Jetzt lesen

Das Bäderteam freue sich darauf, im nächsten Jahr wieder verschiedene Aktionen anbieten zu können. Bäderleiter Robert Schäfer und Sabine Neuß vom Bereich Immobilienmanagement betonen zudem, dass neben dem guten Wetter vor allem eines für eine sehr schöne Saison gesorgt habe: „die gut gelaunten Badegäste“.

Luftballon-Wettbewerb

Die Sieger des Luftballonwettbewerbs, der in diesem Jahr während des Freibadfestes stattfand und durch die Gelsenwasser AG, Sparkasse Vest und innogy SE gesponsert wird, werden noch bekannt gegeben. Sie erhalten bei einer offiziellen Siegerehrung ihre Preise.

Die Raupe machte etwas Ärger

Während es in anderen Bädern der Region auch Ausschreitungen gab, die groß die Runde machten, war es in Ickern offenbar ruhig. Nur der Eichenprozessionsspinner mit seinen Raupen und Nestern sorgte für Probleme: Die Liegewiese im hinteren Bereich unter den Bäumen musste zeitweise großräumig gesperrt werden.

Jetzt lesen

In jedem Jahr arbeite das Freibad daran, sein Angebot und die Aufenthaltsqualität zu steigern, so Stadtsprecherin Uta Stevens. „So boten neu gepflanzte Bäume in diesem Jahr den Besuchern weitere kühle Schattenplätze“, zählt sie auf. Der Steinboden habe vor der Saisoneröffnung einen neuen Anstrich bekommen. Und weitere Bänke wurden angeschafft.

Meisenhof spendete eine neue Bank

„Darüber hinaus steht nun die 150. Ickern-Bank im Parkbad Nord“, sagt Stevens: Auf Anregung einer Bürgerin, am Eingang eine Sitzgelegenheit zu installieren, sollte eine der bekannten Ickern-Bänke angeschafft werden. Die JVA, wo sie gebaut und lackiert werden, beschloss, die 150. Ickern-Bank dem Parkbad zu spenden.

Jetzt lesen

Der alte Frosch am Babybecken sorgte für viel Freude: Er stammt noch aus dem Parkbad Süd. Bäderleiter Heinz Robert Schäfer rettete ihn nach der Schließung des Freibads in der Altstadt und baute ihn in diesem Jahr am Babybecken auf. So konnte der Frosch nach über 22 Jahren in diesem Sommer wieder fleißig Wasser spucken.

Lob fürs Team vom Chef

Heinz Robert Schäfer meinte, das Bäderteam habe über die Saison hinweg hervorragende Arbeit geleistet. Während des Hochbetriebs war es oft zu sechst am Becken.

Jetzt lesen

Und jetzt, wo geschlossen ist? Im August wurde das Hallenbad gründlich gereinigt und alles für die neue Saison vorbereitet. So konnte die Hallenbadsaison am Dienstag, 3. September, für den öffentlichen Badebetrieb reibungslos eröffnet werden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt