Luftaufnahme aus dem März 2020: Auf der Grünfläche hinter dem Hallenbad am Stadtmittelpunkt soll ein großes Spielgelände entstehen. Aber die Fördermittel dafür fehlen noch immer.
Luftaufnahme aus dem März 2020: Auf der Grünfläche hinter dem Hallenbad am Stadtmittelpunkt soll ein großes Spielgelände entstehen. Aber die Fördermittel dafür fehlen noch immer. © Tobias Weckenbrock
Projekt

Für den Groß-Spielplatz am Hallenbad fehlen 666.000 Euro

Eigentlich hatte die Stadt 2021 auf jeden Fall mit dem Bau des Groß-Spielplatzes am Hallenbad beginnen wollen. Das geschah nicht. Stattdessen wartet man weiter auf 666.000 Euro.

Der Bau des neuen Groß-Spielplatzes am Hallenbad hat sich verzögert. Die Stadt hatte 2021 einen Förderantrag bei einem Förderprogramm eingereicht, das genau zu dem Spielplatzbau passen sollte.

350.000 Euro standen im 2021er-Haushalt bereit

Zweiter Förderantrag soll Projekt absichern

Insgesamt will man 1,1 Millionen Euro ausgeben

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Thomas Schroeter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.