Gartenlaube bei Brand vollständig zerstört

Feuer

Eine Gartenlaube ist am Samstagmorgen bei einem Feuer bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Lage der Laube erschwerte die Löscharbeiten.

Schwerin, Merklinde

, 27.06.2020, 11:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Gartenlaube brannte am Samstagmorgen im Hinterland der Straße Unterspredey an der Grenze zwischen Merklinde und Schwerin ab.

Eine Gartenlaube brannte am Samstagmorgen im Hinterland der Straße Unterspredey ab. © Helmut Kaczmarek

Im Feuerwehr-Einsatzportal für den Kreis Recklinghausen ist am Samstagmorgen (27.6.) ein Brandeinsatz wegen eines „Kleingebäudes“ gemeldet worden. Bei diesem „Kleingebäude“ handelte es sich um eine Gartenlaube beziehungsweise ein kleines Blockhaus nahe der Straße Unterspredey zwischen den Ortsteilen Schwerin und Merklinde, wie Castrop-Rauxels Feuerwehrsprecher Michael Meissner auf Anfrage sagte.

Um das Feuer zu löschen, waren nach Meissners Angaben sowohl die hauptamtliche Wache als auch der Löschzug Merklinde im Einsatz. Das sei vor allem nötig gewesen, weil die brennende Laube unmittelbar an ein kleines Waldstück angrenze.

Fahrzeuge konnten nicht an Laube heranfahren

Die Löscharbeiten seien außerdem dadurch erschwert worden, dass man eine „umfangreichere Wasserversorgung“ habe legen müssen, weil die Laube nicht direkt mit den Feuerwehrfahrzeugen erreichbar gewesen sei.

„Es ist uns gelungen, ein Übergreifen des Feuers auf das Waldstück zu verhindern und den Brand zu löschen“, sagte Meissner. Außerdem habe man einen Schaumteppich gelegt, um zu verhindern, dass Glutnester aufflammen. Die Laube sei aber vollständig abgebrannt.

Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Lesen Sie jetzt