Geschnappte Einbrecher verletzten bei der Festnahme einen Polizisten

Polizeieinsatz

Bei einem Einbruch wurden jetzt zwei Männer erwischt. Sie ließen sich aber nicht einfach festnehmen, sondern leisteten massiven Widerstand. So sehr, dass ein Polizist in Krankenhaus musste.

Castrop-Rauxel

, 25.06.2021, 10:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Gerther Straße in Merklinde. Hier erwischten Polizisten zwei Einbrecher auf frischer Tat.

Die Gerther Straße in Merklinde. Hier erwischten Polizisten zwei Einbrecher auf frischer Tat. © Tobias Weckenbrock

Auf der Gerther Straße wurde am späten Donnerstagabend in zwei Gartenhäuser eingebrochen. Zeugen hatten gegen 23.45 Uhr verdächtige Geräusche gehört und die Polizei alarmiert.

Die Täter hatten es laut Polizeisprecherin Annette Achenbach offensichtlich auf die dort abgestellten Fahrräder abgesehen. Als einer der Männer versuchte, auf einem der Fahrräder, die gestohlen werden sollten, zu flüchten, konnte er gestoppt werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden noch vor Ort festgenommen.

Dabei leisteten die Männer allerdings teils massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten. Ein Polizist wurde laut Annette Achenbach dabei sogar durch einen der Tatverdächtigen verletzt. Der Beamte musste ins Krankenhaus gebracht werden und war nicht mehr dienstfähig.

Auch einer der tatverdächtigen Männer wurde medizinisch versorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er sich allerdings wohl schon während des Einbruchs verletzt.

Die beiden Tatverdächtigen, deren Identität noch nicht abschließend geklärt ist, wurden ins Polizeigewahrsam gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Es wurden Anzeigen wegen Diebstahl und Widerstand geschrieben.