Grüne wollen wissen: Wie viele neue Häuser und Wohnungen braucht Castrop-Rauxel?

Workshop

Die Grünen in Castrop-Rauxel wollen am Samstag klären, wie viel Wohnungsbedarf es in der Stadt überhaupt gibt. Dazu gibt es einen Workshop bei Goldschmieding, zu dem man auch Bürger einlädt.

Castrop-Rauxel

05.02.2020, 09:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grüne wollen wissen: Wie viele neue Häuser und Wohnungen braucht Castrop-Rauxel?

Wie hoch ist der Bedarf an Wohnraum in Castrop-Rauxel? Darüber wollen die Grünen bei einem Workshop beraten. © picture alliance / Ralf Hirschbe

Die Grünen veranstalten am Samstag, 8. Februar, von 10 bis 16 Uhr einen Workshop „Wohnungsbau in Castrop-Rauxel“ im Hotel Goldschmieding (Vienna House) an der Dortmunder Straße.

„Es geht uns darum herauszufinden, welchen Bedarf an Wohnraum unsere Bürgerinnen und Bürger genau haben. Anders als es Bürgermeister Kravanja plant, wollen wir nicht um jeden Preis mehrere tausend Neubürgerinnen und -bürger gewinnen, für die Häuser und Wohnungen auf den knappen Grünflächen unserer Stadt gebaut werden müssten“, so Ulrich Werkle, Parteivorsitzender der Grünen.

Ob in Castrop-Rauxel wirklich 20 Hektar zusätzliches Bauland benötigt werden, wie SPD und CDU beschlossen haben, wollen die Grünen in diesem Workshop mit dem Experten Gerhard Joksch herausfinden.

Experte ist Grünen-Politiker aus Münster

Joksch sitzt für die Grünen im Rat der Stadt Münster und war dort auch als Stadtbaurat tätig, hat Erfahrung aus mehr als 25-jähriger Tätigkeit in kommunaler Bau- und Planungsverwaltung und im Umweltbereich. Schwerpunkte seiner derzeitigen Tätigkeit als freiberuflicher Berater sind kommunale Klimaschutzkonzepte, Gebäude- und Energiemanagement sowie kommunale Verkehrsentwicklung.

Auch interessierte Bürger sind zu dem Workshop eingeladen. Zur besseren Planung und wegen begrenzter Platzzahlen bitten die Grünen um Anmeldung unter info@gruene-castrop-rauxel.de.

Lesen Sie jetzt