Der Hagebaumarkt hat noch geschlossen, Pflanzen wie auf dem Foto gibt es in der Regel nicht, sondern nur für bestimmte Aktionen. © Hagebaumarkt
Corona-Lockdown

Hagebaumarkt in Castrop-Rauxel weiter geschlossen: Das sind die Gründe

Bau- und Gartenmärkte dürfen mitten im Lockdown wieder öffnen. Der Hagebaumarkt in Castrop-Rauxel ist weit und breit der einzige, der geschlossen bleibt. Das hat mehrere Ursachen.

Seit ein paar Tagen gelten Corona-Lockerungen für Bau- und Gartenmärkte. Auch Privatkunden dürfen nun wieder dort einkaufen. Zwar (noch) keine Farben und Werkzeuge, aber Saatgut, Gemüsepflanzen und „Waren des unmittelbaren Zubehörs“ dürfen verkauft werden. Bei den frühlingshaften Temperaturen nutzen das viele Menschen. Nicht aber beim Hagebaumarkt in Castrop-Rauxel.

Es kommen vor allem Privatkunden in den Markt

30. Geburtstag soll erst später mit Jubiläumsangeboten gefeiert werden

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.