Haus "City-Pizza" in Castrop-Rauxel ausgebrannt

Feuerwehr-Einsatz an Widumer Straße

Komplett ausgebrannt ist am Sonntagabend das Haus an der Widumer Straße 15, in dem im Erdgeschoss der City-Pizza-Imbiss war. Menschen kamen bei dem Brand in der Castrop-Rauxeler Altstadt nach den ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 50 Mann im Einsatz.

CASTROP-RAUXEL

, 28.05.2017, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.

Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.

Nicht bekannt wurde am Abend die Ursache des Brandes. Nach ersten Erkenntnissen brach er aber gegen 18.45 Uhr im ersten Obergeschoss aus und  griff dann auf das darüber liegende Dachgeschoss über. Dunkelgrauer Rauch brach sich aus den gesplitterten Fenstern Bahn in den frühabendlichen Castroper Himmel. Der Alarm bei der Feuerwehr ging laut Angaben des Sprechers Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr gegen 18.50 Uhr ein. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuer an der Widumer Straße 15 im Haus von City-Pizza

Zu einem Feuerwehreinsatz mit rund 50 Kräften aller Löschzüge, Rettungsdienst und zahlreichen Einsatzkräften der Polizei kam es am Abend in Castrop: An der Widumer Straße brannte es im Haus Nummer 15 auf der Ecke zur Mühlenstraße. Die Feuerwehr löschte mit zwei Drehleiterwagen, eine Foto-Video-Drohne kam für die Einsatzkoordination zum Einsatz. Wir waren am Brandort - vor und exklusiv hinter dem Gebäude.
28.05.2017
/
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Straßen der Altstadt, Lönsstraße / Mühlenstraße und Widumer Straße sowie Schillerstraße mussten für die Löscharbeiten gesperrt werden.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit rund 50 Kräften aller Löschzüge der Feuerwehr Castrop-Rauxel ging man am Sonntagabend gegen die Flammen im Haus Widumer Straße 15 vor.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zahlreiche Castroper beobachteten das Einsatzgeschehen an der Widumer Straße.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Rückseite des Gebäudes: Von hier löschten Einsatzkräfte, während nebenan im Il Carciofo offenbar alles heile blieb.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zwei Drehleiterwagen im Einsatz an der Widumer Straße: Im Gebäude mit der Hausnummer 15 brannte es am Sonntagabend.© Foto: Tobias Weckenbrock
Zwei Drehleiterwagen im Einsatz an der Widumer Straße: Im Gebäude mit der Hausnummer 15 brannte es am Sonntagabend.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Heiner Holtkotte von der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied des Medienteams, steuert einen Quadrocopter, eine Drohne, mit der er Livebilder aus der Luft bekommt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Schlagworte

Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz, Straße gesperrt

Alle Castrop-Rauxeler Löschzüge, zwei Drehleiterwagen, Rettungswagen und zahlreiche Streifenwagen der Polizei sorgten für ein beträchtliches Einsatz-Szenario vor Ort. Die Widumer Straße, die Lönsstraße und die Mühlenstraße wurden abgesperrt. Die Feuerwehrmänner drangen in das Gebäude und die Nachbarhäuser ein. Von  den Drehleitern und von der Rückseite des Gebäudes aus dem kleinen Hof zum Marcel-Callo-Haus hin löschten die Kräfte mit Wasser.

Mit einem Video- und Foto-Quadrocopter begutachtete die Einsatzleitung des Gebäude, dessen Dach freigelegt wurde. So konnte der Brand nach gut einer halben Stunde kontrolliert werden. Aber auch gegen 20 Uhr rauchte es noch immer aus den Fenstern. Rund 100 Schaulustige beobachteten das Rettungsgeschehen von hinter einer Polizeiabsperrung. 

Das Gebäude Widumer Straße 15 soll nach übereinstimmenden Angaben von Polizei und Feuerwehr vor Ort bis auf das Imbisslokal im Erdgeschoss leer gestanden haben. Die beiden Nachbargebäude, unter anderem das, in dem das Restaurant Il Caraciofo ist, sollen wohl nichts abbekommen haben. Auch hier aber gingen die Feuerwehrleute durch, um das zu überprüfen. Die Gebäude wurden anschließend durchgelüftet. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt