Auch in der Altstadt hat sich das Wasser am Hochwasser-Mittwoch (14.7.) gestaut.
Auch in der Altstadt hat sich das Wasser am Hochwasser-Mittwoch (14.7.) gestaut. © Nora Varga
Meinung

Hausbesitzer, die jetzt schlafen, sind bei der nächsten Flut selbst schuld

Nach der Unwetter-Katastrophe der vergangenen Woche sind Schutzmaßnahmen Gesprächsthema Nummer eins. Wer jetzt nicht aufrüstet, darf sich bei der nächsten Flut nicht beschweren, meint unsere Autorin.

Kaum war der letzte Keller ausgepumpt, riefen alle nach Schutzmaßnahmen gegen das Wasser. Wo man auch hinschaut, geben Experten Tipps für den hochwassersicheren Keller oder den ablaufoptimierten Garten. Nicht, dass dieses Wissen bisher ein Geheimnis gewesen wäre. Nein, aber der Mensch handelt bekanntermaßen erst, wenn es ihn selbst betrifft. In diesem Fall, wenn das Wasser kniehoch in den eigenen vier Wänden steht.

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.