Hobbykünstler bemalen Luxusliner

Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises

CASTROP-RAUXEL/PAPENBURG Die Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises hat Hobbykünstlern ihr neues Schiff im Werftdock Papenburg bemalen lassen. Fünf Frauen und Männer, die elfjährige Marin und der gleichaltrige Lukas aus Castrop-Rauxel haben am Samstag die letzten Pinselstriche am Kussmund-Bug des Schiffsneubaus übernommen.

von ddp

, 05.07.2009, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die 245 Meter lange AIDAblu im Ostseebad Warnemünde.

Die 245 Meter lange AIDAblu im Ostseebad Warnemünde.

„Ich habe einen Teil des Kussmundes gemalt“, sagte der aus dem nordrhein-westfälischen Castrop-Rauxel stammende Junge der ddp. Die gesamte Malaktion hat nach Angaben einer Reederei-Sprecherin rund eine Stunde gedauert. Die „AIDAblu“ soll erst im kommenden Frühjahr in See stechen, der Schiffsrumpf und ein Teil der Bemalung sind aber schon fertig. Als Kussmundmaler hatten sich 249 Interessenten für die Aktion von AIDA Cruises beworben, wie die Reedereisprecherin sagte. Aus den Einsendungen seien die sieben ausgewählt worden, die meisten der Hobbymaler kämen aus Norddeutschland, einer aber auch aus Pfinztal in Baden-Württemberg. 2300 Quadratmeter Wellnessbereich Die „AIDAblu“ wird das siebte Schiff der AIDA-Flotte und der vierte von insgesamt sechs Neubauten sein, die auf der Meyer-Werft für die Rostocker Reederei gebaut werden. Am 9. Februar 2010 soll das neue Kreuzfahrtschiff in Hamburg getauft werden. Mit 252 Metern Länge und 32,2 Metern Breite bietet der Kreuzliner Platz für mehr als 2000 Passagiere. Ausgestattet ist er unter anderem mit einem gläsernen Theatrium, einem 2300 Quadratmeter großen Wellnessbereich sowie der ersten Schiffs-Brauerei.

Lesen Sie jetzt