Unfall

Hubschrauber fliegt 13-jährige Castrop-Rauxelerin in Dortmunder Unfallklinik

Weil sich eine 13-jährige Radfahrerin schwer verletzt hatte, wurde ein Rettungshubschrauber gerufen. Er landete auf dem Hof der Feuerwache. Ersthelfer handelten vorbildlich.

Der Rettungshubschrauber Christoph 8 landete am Donnerstagmittag auf dem Hof der Feuerwache an der Frebergstraße. Grund war ein Einsatz auf der Bahnhofstraße in Nähe der Einmündung Pallasstraße.

Hier war eine 13-jährige gegen 14 Uhr mit ihrem Fahrrad gestürzt und war anschließend nicht mehr ansprechbar. „Es gab keine Fremdeinwirkung“, informiert die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion. Über die Ursache des Sturzes könne nichts gesagt werden.

Wegen der schweren Verletzungen wurde der Hubschrauber zum „schonenden Transport“ in eine Dortmunder Unfallklinik benötigt und landete auf dem Hof der Feuerwache. Der Löschzug der Feuerwache unterstützte den Rettungsdienst bei dem Einsatz.

Reibungsloser Ablauf dank der Hilfe von Ersthelfern

Besonderen Dank richtet die Feuerwehr an die „vorbildlich handelnden Ersthelfer“, so heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr Castrop-Rauxel. Diese wurden dann von den dienstfreien Kollegen der Feuerwehr sowie der Kinderarzt-Praxis in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes unterstützt. Das habe wesentlich zu dem reibungslosen Ablauf der Versorgung beigetragen.