Vermissten-Suche

Hubschrauber im Einsatz: Castrop-Rauxeler (22) wird seit Samstag gesucht

Ein 22-Jähriger aus Castrop-Rauxel ist am Wochenende nicht nach Hause zurückgekehrt. Die Polizei suchte ihn Mittwoch mit einem Hubschrauber, seine Freunde bitten auf Facebook um Hilfe.
Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei am Mittwoch in Castrop-Rauxel nach dem 22-Jährigen.
Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei am Mittwoch in Castrop-Rauxel nach dem 22-Jährigen. © Peter Bandermann (A)

Bei Facebook sorgt eine Vermisstenmeldung für Aufsehen. Ein junger Mann aus Castrop-Rauxel, so ist unter anderem in der Facebook-Gruppe „Du bist, Castroper, wenn…“ zu lesen, sei Samstagabend (15.1.) nicht nach Hause gekommen. Er gilt als vermisst, auch die Polizei sucht inzwischen mit.

Er sei am Hauptbahnhof in der Bar „Nachtschicht“ gewesen und habe ich dann auf den Weg nach Hause gemacht. Er wollte die Strecke bis nach Schwerin laufen. Seither ist er nicht wieder gesehen worden. Weder bei der Familie noch bei Kollegen hat sich der Mann seitdem gemeldet.

Deswegen versuchen Freunde nun, über eine größere Öffentlichkeit und mit einem Bild des Vermissten an Hinweise zu gelangen. Der Aufruf wurde bereits über 100-Mal geteilt.

Auch die Polizei in Recklinghausen ermittelt in dieser Angelegenheit. Am Mittwoch kreiste gegen Mittag ein Polizeihubschrauber unter anderem über Deininghausen in der Nähe des Kindergartens und Dingen. Weitere Details zu den Ermittlungen könne die Polizei zum aktuellen Zeitpunkt nicht nennen, sagte die Pressestelle Mittwochmittag auf Anfrage unserer Redaktion.

Eine Vermisstenanzeige sei aufgegeben worden. Eine offizielle Fahndung über das Landeskriminalamt (LKA) lief aber Stand Mittwochmittag noch nicht.

So wird der Vermisste beschrieben:

Gesucht wird laut Polizei ein 22 Jahre alter Mann, der seit dem 17.1.2022 um 0 Uhr vermisst wird. Er ist 1,72 Meter groß, hat kurze, dunkle Haare, einen Oberlippen-Kinn-Bart und eine schlanke Figur. Er trug Jeans, ein weißes T-Shirt, ein dunkles Hemd und eine Winterjacke mit Pelzkragen.

Anmerkung der Redaktion: In unserer Erstmeldung hatten wir geschrieben, er habe am Bahnhof in der Nachtschicht gearbeitet. Wir haben das nun korrigiert.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.