Ickern wurde evakuiert - Bombe entschärft

Mit Übersichtskarte

In Ickern musste am Montagnachmittag ein Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Alle Menschen wurden aufgefordert, den Evakuierungsbereich rund um die Recklinghauser Straße bis 17 Uhr zu verlassen. Um 18:12 Uhr war die Gefahr dann gebannt.

ICKERN

, 18.07.2016, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Update 18:16 Uhr:

Nach offiziellen Angaben wurde der Blindgänger um 18:12 Uhr entschärft. Die Sperrung des Bereichs wurde daher aufgehoben.

Ursprungsmeldung:

Ab 17.30 Uhr am Montagnachmittag soll die Bombe an der Karolinenstraße entschärft werden. Bei einer Überprüfung durch den Kampfmittelräumdienst ist der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. 

Die Techniker von der Bezirksregierung beginnen bereits ab 15.30 Uhr mit den Sicherungsarbeiten, bis 17 Uhr müssen alle Menschen den Bereich rund um die Fundstelle verlassen haben. Während der Entschärfung können sie im Café des AWO-Seniorenheims Ickern, Lange Straße 200, unterkommen.

Wo finde ich Hilfe und Unterstützung?

Wer aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht selbständig in der Lage ist, seine Wohnung zu verlassen, kann unter Tel. 015111349930 Hilfe anfordern. Auch bei allgemeinen Fragen rund um die Evakuierung ist die Feuerwehr unter dieser Nummer erreichbar. 

Die Stadt Castrop-Rauxel bittet zudem darum, allen Nachbarn und weiteren Mitbürgern von der Evakuierung zu erzählen - vor allem wenn sie kein Deutsch sprechen und/oder lesen können. 

Das Ende der Entschärfung wird dann mit Lautsprechern im Stadtteil bekannt gegeben.

Mit dem Mausrad, den Fingern am Smartphone oder dem Plus- und Minuszeichen können Sie die Karte vergrößern und verkleinern. Achtung: Diese Darstellung ist nicht zu 100 Prozent exakt. Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie noch im Evakuierungsradius sind, wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 015111349930.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt