Coronavirus

Impftempo zuletzt deutlich gedrosselt – Corona-Infektionszahlen stabil

77 Neuinfektionen im Kreis Recklinghausen, davon allein 30 in Recklinghausen selbst. Vor einer Woche meldete der Kreis 76 Neuinfektionen. Die Corona-Pandemie verläuft stabil. Zahlen im Überblick.
Die Zahl der Corona-Toten in Castrop-Rauxel ist erneut gestiegen. © Grafik: Martin Klose

Bei 63,1 liegt laut Kreis Recklinghausen aktuell die Inzidenz. Das sind 0,2 Punkte über dem Wert des Vortages. Vor einer Woche meldete der Kreis RE am Mittwoch 66,2. Bedeutet: Die Ansteckungskurve mit dem Coronavirus verläuft relativ stabil waagerecht. 792 Menschen gelten kreisweit derzeit als mit Corona infiziert und nicht genesen.

In Castrop-Rauxel sind es 59 Personen. Am Montag und Dienstag kamen hier keine Neuinfektionen hinzu, am Mittwoch aber 5. Damit sank die Wocheninzidenz leicht von 49,2 auf 47,9 in der Europastadt. Aber im Vergleich zur Vorwoche liegt sie hier etwa doppelt so hoch (29.9.: 26,0).

Die beste Nachricht: Seit nunmehr fünf Tagen gibt es kreisweit keine neuen Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Erkrankung zu vermelden. In Castrop-Rauxel starb zuletzt ein Patient im August. Doch die Lage in den Krankenhäusern hat sich leicht verschärft: Für Mittwoch meldet der Kreis RE auf den Krankenstationen der Kliniken 28 Covid-Patienten. 7 werden derzeit intensivmedizinisch behandelt. Vor einer Woche waren es noch 19 Patienten, davon 5 auf Intensivstationen.

Bei den Impfungen ist das Tempo zuletzt gedrosselt: In der Woche vom 27.9. bis 3.10. wurden kreisweit 7500 Menschen gegen Corona geimpft. In den Wochen zuvor waren es noch rund 10.000 pro Woche. Das Impfzentrum in Recklinghausen ist seit Donnerstag geschlossen.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.