Für Menschen unter 65 Jahren, die derzeit geimpft werden, gibt es den Astrazeneca-Impfstoff. © dpa
Coronavirus

Impftermine: Kreis Recklinghausen arbeitet an eigenem System

Könnte ein Ticket-System wie Eventim problemlos Impftermine organisieren? Diesen Weg geht Dortmund. Der Kreis Recklinghausen setzt auf eigene Kräfte und arbeitet an einem Online-Portal.

Die Vergabe der Corona-Impftermine läuft über die Kassenärztliche Vereinigung, wenn es um die über 80-Jährigen geht, die in das Impfzentrum nach Recklinghausen kommen. Alle anderen Termine werden vom Kreis Recklinghausen vereinbart. Das ist anspruchsvoll. In anderen Städten und Kreisen setzt man auf private Partner.

Online-Portal soll bei Terminvergabe helfen

Terminvergabe der nächsten Priorisierungsstufe noch ungeklärt

Erfahrungen zeigen: Systeme sind schnell überlastet

Termine

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.