Inzidenz in Castrop-Rauxel so hoch wie zuletzt vor mehr als zwei Wochen

Coronavirus

Die Corona-Fallzahlen hatten sich zuletzt auf einem sehr hohen Niveau stabilisiert. Nicht nur in Castrop-Rauxel ist der Inzidenzwert am Freitag allerdings wieder deutlich in die Höhe geschossen.

Castrop-Rauxel

, 20.11.2020, 07:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neben dem Inzidenzwert ist auch die Zahl der aktuellen Infizierten in Castrop-Rauxel wieder deutlich gestiegen.

Neben dem Inzidenzwert ist auch die Zahl der aktuellen Infizierten in Castrop-Rauxel wieder deutlich gestiegen. © picture alliance/dpa

Diese Nachricht kommt etwas überraschend: Sowohl die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen als auch vor allem die 7-Tage-Inzidenz ist in den vergangenen 24 Stunden spürbar gestiegen. Das geht aus den neuen Zahlen des Kreises Recklinghausen hervor. Dabei hatten sich die Werte deutschlandweit in den vergangenen Tagen augenscheinlich stabilisiert.

Viele weitere Menschen im Kreis genesen

Auch im Kreis Recklinghausen steigen die Zahlen wieder an. Wurden am Donnerstag noch 8.466 Infektionen seit Beginn der Pandemie im Frühjahr gemeldet, kletterte diese Zahl am Freitag auf 8.737. Dennoch hielt sich der Anstieg bei den aktuell Infizierten weitestgehend in Grenzen.

Momentan gelten 1.701 Mensch als erkrankt (Vortag: 1622). Die Inzidenz im Kreis stieg in der Folge zwar auf 209,4, insgesamt ist dies allerdings lediglich ein Zuwachs um sieben Punkte. Das hängt insbesondere mit einer deutlichen Zunahme der genesenen Patienten zusammen. 6.947 Menschen gelten laut Kreis offiziell als von der Erkrankung geheilt. 192 Personen mehr als noch am Donnerstag.

Unterschiedliche Entwicklung in Kommunen

Weitaus deutlicher fällt die Entwicklung allerdings in Castrop-Rauxel aus. Hier kletterte die Wocheninzidenz in den vergangenen 24 Stunden um satte 19,1 Punkte auf momentan 173,2. Den höchsten Wert seit dem 4. November (192). Zudem meldet der Kreis für die Europastadt am Freitag 35 Neuinfektionen (Vortag: 21). Seit dem Frühjahr haben sich somit 868 Castrop-Rauxeler mit dem Virus infiziert. 697 Menschen gelten bisher als genesen. Das sind 17 Personen mehr als gestern.

Dennoch stieg auch die Zahl der aktuell Infizierten von 144 auf 162 Fälle. Dieser Wert wurde zuletzt vor knapp einer Woche, am 12. November, überschritten. Damals lag diese Zahl bei 165.

Doch nicht nur in Castrop-Rauxel hat sich die Situation wieder spürbar verschärft. Mit Dorsten (+18,8), Gladbeck (+26,5), Haltern (+21,8), Oer-Erkenschwick (+15,9) und Datteln (+37,5) hat der Inzidenzwert auch in fünf weiteren Kommunen des Kreises deutlich angezogen. In Datteln hat der Inzidenzwert mit 320,8 mittlerweile sogar wieder die Grenze von 300 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten. Unterdessen ist die Zahl in Waltrop (-23,9), Recklinghausen (-8), Marl (-1,2) und Herten (-22,2) gesunken.

Lesen Sie jetzt