Inzidenz sinkt weiter: In Castrop-Rauxel bereits auf 15

Coronavirus

Die Aussichten auf weitere Lockerungen halten an. Die Inzidenzen sinken. Im Kreis nähert sich der Wert wieder der 35. In Castrop-Rauxel liegt die Inzidenz bereits bei 15. Es gibt fünf gute Nachrichten.

Castrop-Rauxel

, 29.05.2021, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Inzidenz sinkt weiter: In Castrop-Rauxel bereits auf 15

© Martin Klose

Die Entwicklung der vergangenen Tage setzt sich fort. Die Inzidenz in Castrop-Rauxel sinkt weiter auf großartige 15. Auch im Kreis ist die Inzidenz gesunken, wenn auch nur leicht um 1,5 auf 39,4. In einigen Städten im Kreis wurden sogar steigende Inzidenzen registriert. Andere Werte sind positiv.

Gute Nachricht Nr. 1: Es wurden in Castrop-Rauxel nur fünf Neuinfektionen gezählt. Es sind jetzt insgesamt 3848. Die Zahl der Gesundeten stieg dagegen um 14 auf 3628. Aktuell sind 142 Menschen als infiziert registriert.

Gute Nachricht Nr. 2: Es gibt keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. In Castrop-Rauxel bleibt es bei 78, im Kreis bei 912 Todesopfern.

Gute Nachricht Nr. 3: Die Lage in den Krankenhäusern entspannt sich weiter. Aktuell sind im Kreis 47 Intensivbetten frei, so viele waren es lange nicht mehr. Nur noch 14 Menschen werden wegen Corona in Intensivstationen behandelt, sieben von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Gute Nachricht Nr. 4: Die Impfquote steigt weiter an. Fast die Hälfte der Menschen im Kreis hat bereits eine Impfung bekommen: 44,3 Prozent wurden einmal geimpft, 16,8 Prozent bereits zweimal. Das sind im Kreis 272.018 Menschen, 103.123 von ihnen sind bereits zweimal geimpft.

Gute Nachricht Nr. 5: Ein weiterer Werktag liegt die Inzidenz im Kreis unter 50. Fünf Werktage auf diesem Niveau sind erforderlich, dann dürfen die Lockerungen zwei Tage später eintreten. Im Kreis und damit auch in Castrop-Rauxel kann das frühestens am Mittwoch, 2. Juni, der Fall sein. Dann würde die Inzidenzstufe 2 gelten.

Lesen Sie jetzt