Jetzt anmelden und laufen für den guten Zweck

Dritter Charitylauf

Vielleicht animiert durch Olympia und die fantastischen Läufe des zweifachen Goldmedaillen-Gewinners Mo Farah haben sich zum jetzigen Zeitpunkt schon 220 Läufer für den Charitylauf des Lions Hilfswerks Philipp von Viermundt angemeldet. Die Lions hoffen noch auf viel mehr.

CASTROP-RAUXEL

von Von Peter Wulle

, 15.08.2012, 13:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freuen sich auf den dritten Charitylauf im Erin-Park: Michael Schaefer (r.) und Manfred Spruch vom Lions-Club Castrop-Rauxel.

Freuen sich auf den dritten Charitylauf im Erin-Park: Michael Schaefer (r.) und Manfred Spruch vom Lions-Club Castrop-Rauxel.

 Bereits zum dritten Mal lädt der Lions-Club Philipp von Viermundt zu dem Charitylauf ein. Auch in diesem Jahr werden mehr als 700 Teilnehmer erwartet. „Die meisten melden sich erst kurzfristig einige Tage vorher oder auch noch am Veranstaltungstag an“, weiß Manfred Spruch aus Erfahrung.Etliche Schnellentschlossene hofft er schon am Samstag, 18. August, gewinnen zu können. Dann bieten die Lions von 10 bis 12 Uhr direkt vor der City-Apotheke an der Münsterstraße die Möglichkeit, sich für den Lauf anzumelden.

 Je mehr Läufer mitmachen, desto mehr Geld kommt auch für den guten Zweck zusammen. „Und darum geht es ja. Wir möchten etwas für Castrop-Rauxel tun. Deshalb sollten möglichst viele sportliche Bürger an den Start gehen. Der Erlös wird diesmal dem Casterix-Ferienprogramm zugute kommen“, erklärt Lions-Präsident Michael Schaefer. In den vergangenen beiden Jahren kamen 4500 Euro für das Jugendzentrum BoGi‘s und 6000 Euro für den Natur- und Begegnungs-Bauernhof (NaBeBa) in Ickern zusammen.

 Allen Teilnehmern des Laufes winken tolle Tombola-Preise. Unter anderem gibt es für ein Wochenende einen BMW zu gewinnen. Alle Kinder, die mitlaufen, erhalten Medaillen – und Überraschungen. Gesucht werden vor allem noch Unternehmen oder Einrichtungen, die beim Firmenlauf mitmachen.  Noch vielfältiger als im vergangenen Jahr wird das Rahmenprogramm mit Kinderangeboten, Info-Ständen, Haarschneideaktion, alkoholfreien Cocktails und vielem mehr. „Das Drumherum hat sich vergrößert“, sagt Michael Schaefer.  Der Startschuss fällt übrigens um 11 Uhr durch Bürgermeister Johannes Beisenherz. 

Lesen Sie jetzt