Jugendliche spielen die "Generation Porno"

Theateraufführung

Der WLT-Jugendclub fiebert der Premiere von "Generation Porno" entgegen, die am Donnerstag, 24. Mai, um 19 Uhr im WLT-Studio am Europaplatz stattfindet. Eine weitere Vorstellung gibt es am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr.

CASTROP-RAUXEL

22.05.2012, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Generation Porno": Die jungen Theaterspieler setzen sich mit dem Thema Fremdgehen auseinander.

"Generation Porno": Die jungen Theaterspieler setzen sich mit dem Thema Fremdgehen auseinander.

Neun Monate lang hat sich der Jugendclub unter der Leitung von Sabine Eschen mit Tabus in der Gesellschaft beschäftigt und unter dem Motto „Wir wollen uns ausziehen!“ den Schwerpunkt auf Sexualität gelegt. Ob der Umgang mit Erotik und Sex wirklich so tabulos ist, wie es scheint oder sich unter Oberfläche vielmehr viel Unausgesprochenes verbirgt, war eine der Ausgangsfragen.

 Während der Inszenierung haben die Teilnehmer sich außerdem gefragt: Wie funktionieren „Freundschaft plus“ und „offene Beziehungen“? Was bedeutet Fremdgehen und was Treue? Es soll nichts verborgen werden: Ob das Publikum will oder nicht – der Jugendclub verspricht: „Wir zeigen‘s euch!“

 Es spielen: Carla Grosche, Louisa Märker, Lorraine Lawatsch, Alicia Beissert, Dunja Niebuhr, Anna Bödefeld, Sofian Netta, Marlon Mrela und Astrid Sindhoff. Die Aufführungen finden am Donnerstag, 24. Mai, und am Freitag, 25. Mai, jeweils um 19 Uhr im WLT-Studio am Europaplatz statt.  Info: Das 11. Festival Unruh® der Jugendtheatergruppen der Schauspielhäuser im Ruhrgebiet findet vom 28. Juni bis 1. Juli am Schauspiel Essen statt. Der WLT-Jugendclub ist mit dabei und spielt sein Stück „Generation Porno” am Sonntag, 1. Juli, 15.30 Uhr, in der Casa.

Lesen Sie jetzt