Seit der Machtübernahme der Taliban macht Mursal Ahmadi Achakzi aus Castrop-Rauxel sich große Sorgen um ihre Familie in Afghanistan
Seit der Machtübernahme der Taliban macht sich Mursal Ahmadi Achakzi aus Castrop-Rauxel große Sorgen um ihre Familie in Afghanistan © Rebekka Wölky
Afghanistan

Junge Afghanin aus Castrop-Rauxel: „Ich sehe keine Zukunft für mein Land.“

In Afghanistan haben die Taliban die Macht übernommen. Mursal Ahmadi Achakzi lebt in Castrop-Rauxel, hat aber Familie in Kabul und Kandahar. Vater und Schwester kann sie seit zwei Tagen nicht erreichen.

Zu ihrer Familie in Afghanistan hat Mursal Ahmadi Achakzi (27) seit zwei Tagen keinen Kontakt mehr. Das Internet in Kabul sei ausgefallen, Strom und Wasserversorgung vielerorts auch. „Die Taliban machen absichtlich alles kaputt“, sagt die junge Frau besorgt.

Aus Kandahar nach Kabul geflohen

„Keiner wusste, dass so etwas passiert“

Mädchen und Frauen leiden besonders

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite
Rebekka Antonia Wölky

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.